Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


BBK-Boden Schweiz

Handel und Industrie spenden Maschinen


Sachgeschenke im Wert von mehreren Zehntausend Schweizer Franken hat die BBK-Boden Schweiz, eine Kooperation der führenden Verbände im Bereich Bodenbeläge und Parkett, zu Gunsten ihrer Aus- und Weiterbildungskurse bekommen. Als großzügige Spender zeigten sich DS-Derendinger und Eugen Lägler, zusammen mit J. Brauchli, die der BBK-Boden bis dato jeweils einen Satz Schleifmaschinen leihweise zur Verfügung gestellt hatten. Zu einer offiziellen Übergabe in der Schweiz fanden sich im Oktober die Verantwortlichen der Unternehmen und Verbände zusammen. Seit 1997 führt die BBK-Boden Schweiz Aus- und Weiterbildungskurse durch. Theoretische Lehrgänge laufen in Aarau, praktische Anwendungskurse in Eglisau.

Die Interessengemeinschaft der Schweizer Parkett-Industrie (ISP) verantwortet den Kursbereich Parkett und konnte mit einem "Grundkurs Parkettverlegen" und "Verlegen von Designböden" in den letzten Jahren bereits viele Schulungen erfolgreich abhalten. Künftig werden zusätzlich verschiedene Module in der Weiterbildung, Vorbereitungskurse für die Chefbodenlegerprüfung sowie Einführungskurse angeboten. Mit der Zunahme des Kursangebots war auch eine Vergrößerung des Maschinenparks notwendig geworden: Derendinger und Lägler reagierten spontan und schenkten die Maschinen der Bildungseinrichtung. Ab 2005 bietet die BBK-Boden Schweiz folgende Kurse an:


- Grundkurs Parkettverlegen, Schwerpunkt Schleifen
- Verlegen von Dessinparkett
- Verlegen von Massivparkett
- Trockenaufbauten/Unterkonstruktionen
- Einführungskurse Parkett vom 1. - 3. Lehrjahr
- Praxiskurs für angehende Chefbodenleger
- Seminare nach Bedarf.

aus ParkettMagazin 06/04 (Wirtschaft)