Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


MDH Marketingverbund für deutsche Holzfachhändler GmbH

MDH-Geschäftsführer Thomas Herzner


zu den Zielen und Leistungen des MDH
"Wir bieten als MDH unseren Partnern die Möglichkeit, sich für die nächsten Jahre richtig zu positionieren. Einerseits durch die Unterstützung unserer eigenen Fachleute innerhalb der Kooperation, aber auch durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Partnerfirmen. Dazu treffen wir uns bis zu viermal jährlich, ERFA-Tagungen werden bis zu zweimal pro Jahr abgehalten. Themenschwerpunkte sind dabei Einkauf, neue Sortimente, Lieferanten, Konzepte.

Das konzeptionelle Denken und Planen geht von uns aus. Ziel ist es, den Deckungsbeitrag des MDH-Partners zu erhöhen. Dazu erstellen wir die Standortanalysen und erarbeiten individuelle Konzepte im Einkauf, bei Lieferanten- und Sortimentsumstellungen sowie bei der Planung von Ausstellungen und Präsentationen. Danach folgt die Planung der Marketingkonzepte. Eine unserer wichtigsten Kooperationstätigkeiten - neben den Einkaufskonzepten - ist die gemeinsame Erarbeitung von Verkaufskonzepten, nämlich gezielte Werbe- und Marketingmaßnahmen mit nachhaltigem Erfolg durchzuführen.

Der Umfang richtet sich nach dem Budget unseres Partners, wobei die Erfahrung zeigt, dass bereits mit kleinen Budgets Erfolge erzielt werden können. Wir entwickeln u.a. individuelle Beilagen, Anzeigen, Mailings und - ganz wichtig - planen Veranstaltungen beim MDH-Partner, z.B. sogenannte "Holzfeste". Diese Werbekonzepte werden für ein längeren Zeitraum, zumeist ein Jahr, festgelegt. Darin sind die einzelnen Maßnahmen, Termine und Kosten übersichtlich aufgeführt. Ziel ist, den MDH-Partner neben den großflächigen Wettbewerbern als regionale und bekannte "Marke für Holz" zu etablieren.

Die Schwerpunkte liegen bei allen Konzepten in der Vorort-Unterstützung. Was nützen die besten Einkaufskonditionen, wenn sich das Unternehmen nicht entsprechend darstellt. Wir können den Holzhändler nur unterstützen, wenn wir sehen, wie er sich dem Endverbraucher präsentiert. Diese Arbeit vor Ort ist unsere Stärke. Dabei ist die Zusammenarbeit geprägt von Vertrauen, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit.

Wir erarbeiten für die MDH-Partner individuelle Konzepte, die auf unseren und auf den Erfahrungen unserer Partner beruhen. Neben der Problemstellung und den Zielen wird festgehalten, wer wann was macht. Und unser Partner entscheidet dann über den Grad der Umsetzung und den möglichst zeitnahen Beginn der Maßnahmen sowie über die Ausgaben. Strategiekonzepte werden immer wichtiger, besonders im Hinblick auf Basel 2'. Daneben ist die betriebswirtschaftliche Beratung von großer Bedeutung, da die Banken immer mehr auf aussagefähige Unterlagen und zukunftsgerichtetes Planen und Handeln drängen. Übliche Branchenreports über den Holzhandel befassen sich mit den größeren Firmen, die kleineren werden nicht erfasst. Da ist es wichtig, mit eigenen Vergleichszahlen und Konzepten deutlich machen zu können, wo man steht und wohin man will."

MDH Marketingverbund für deutsche Holzfachhändler GmbH
Thomas Herzner

.....zur Kooperation mit Holzland
"Der MDH und HolzLand sind jeweils eigenständige, reine Holzhandelskooperationen, wobei wir mit Holzland ständig in engem Kontakt stehen. Das zeigt sich z.B. auch durch unseren gemeinsamen Stand während des Branchentages Holz in Wiesbaden.

In unserer täglichen Zusammenarbeit analysieren wir die Entwicklungen in der Holzhandelsbranche. Gemeinsamkeiten ergeben sich u.a. im Einkauf, wobei von gleichen Lieferanten bezogen wird, bei Rahmenverträgen und bei der Zentralregulierung.

Auch hinsichtlich der Akquise neuer Mitglieder erfolgt eine Abstimmung. Wir kommen uns dabei nicht in die Quere. Holzland bemüht sich um die großen Holzhändler, wir kümmern uns um die mittleren und kleineren Betriebe ab 400.000 EUR Umsatz, wobei dem Holzhändler natürlich die Entscheidung überlassen bleibt, welcher Kooperation er sich anschließen will."

aus ParkettMagazin 05/05 (Wirtschaft)