Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Fritz Egger GmbH & Co. OG

Egger baut im Nordosten Rumäniens


Nun sind die Verträge unterzeichnet: Im Nordosten Rumäniens, in der Region Suceava, baut Egger ein integriertes Holzwerkstoffwerk mit bis zu 700 Arbeitsplätzen.

In der ersten, 210 Mio. EUR teuren Ausbaustufe planen die Bauherren zunächst die Errichtung einer Spanplatten-Produktion sowie den Aufbau von Imprägnierkapazitäten. Ausgelegt sind die Anlagen auf die Herstellung von rund 600.000 cbm Rohspanplatten im Jahr, ca. 80 % davon werden weiterveredelt und kommen als melaminharzbeschichtete Platten auf den Markt. In der zweiten Ausbauphase wollen die Österreicher in eine Faserplattenproduktion mit nachgelagerter Laminatfußbodenfertigung investieren. In weiterer Folge wird über den Aufbau von Produktionsanlagen für OSB (Oriented Strand Boards) sowie Leim und Tränkharze nachgedacht, heißt es aus St. Johann. Unterstützt wird das Projekt mit Fördergeldern und Krediten von der European Bank for Reconstruction and Development (EBRD).

Fritz Egger GmbH & Co. OG
Hildegard Gacek (Direktor EBRD), Michael Egger (Inhaber und Geschäftsführer Egger), Vize-Premierminister Gheorghe Copos und Dr. Orest Onofrei (Präfekt der Region Suceava)

aus BTH Heimtex 02/06 (Wirtschaft)