Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Döllken-Weimar

Sockelleisten-Programm gezielt erweitert


Bei Döllken-Weimar will man sich nicht auf dem Erfolg der Sockelleisten S 66/22 flex life und MD 63 ausruhen. Geschäftsführer Tibor Aranyossy unternimmt weitere Anstregungen, um den Bekanntheitsgrad von Döllken-Weimar beim Handwerker zu erhöhen. Dafür hat er ein Paket mit Neuheiten und Weiterentwicklungen geschnürt:

Für die Renovierung alter Holzböden mit Spachtelmasse hat Döllken-Weimar hinterlüftete Sockelleisten S 40/22 flex life und S 66 flex life ins Sortiment aufgenommen. Hinterlüftete Sockelleisten können einen Beitrag für die Trocknung und Aushärtung des Untergrundes leisten. Sie können auch bereits in kleinen Mengen vom Großhändler bezogen werden.

In die Teppichsockelleiste TS 60 können Teppichstreifen eingeklebt werden. Für das Einkleben von "Problemrücken" - wenn dort z.B. Weichmacher enthalten sind - gibt es dieses Produkt auch ohne Klebestreifen.

Döllken-Weimar GmbH
MD 63 für Teppichboden

Auch bestehende Produkte werden weiterentwickelt: Jüngstes Beispiel ist die 100 mm hohe Kernsockelleiste S 100, deren Ummantelung auf einen chlorfreien Hochleistungskunstoff umgestellt wurde.

Neue Farbtöne wird es mit Beginn des kommenden Jahres bei den Sockelleisten S 66/22 flex life, MD 63 und S 60 flex life Top geben. Die neuen dunkleren und wärmeren Farben sollen besonders gut zu Holz, Laminat und elastischen Belägen passen.

aus FussbodenTechnik 05/06 (Sortiment)