Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Rigips

Dachbodenelemente reduzieren Wärmeverlust


Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichtet Immobilienbesitzer zur Schadstoffreduktion bzw. zur Optimierung des Energiebedarfs ihrer Objekte. Wärmeverluste der Gebäudehülle bieten ein hohes Potenzial zur Energieeinsparung. Für eine geschickte Dämmung in solchen Räumen bietet Rigips mit den Rigidur Dachbodenelementen eine Lösung. Ihr hohes Wärmedämmvermögen, ihre Stabilität und ihr handliches Format sowie die leichte Verarbeitung machen die Dachbodenelemente zum geeigneten System. Mit einer Abmessung von 500 x 1.500 mm und einem Gewicht von nur 14 kg pro Element sind sie besonders leicht und handlich, so dass sie durch jede Dachluke passen. Durch ihr kompaktes Format eignen sich die Elemente besonders für den Einsatz in kleinen und engen Räumen in Altbauten.

Oberseitig bestehen die Rigidur Dachbodenelemente aus einer Rigidur H Gipsfaserplatte, die nicht brennbar und unempfindlich gegen Temperatur- und Luftfeuchteschwankungen ist. Ihre besonders harte und glatte Oberfläche macht die Dachbodenelemente außerdem nachträglich streichbar. Mit dem werkseitig ausgebildeten Stufenfalz lassen sich die Elemente einfach verlegen. Unter der Gipsfaserplatte sorgt eine druckfeste Polystyrol Hartschaumplatte für Wärmedämmung. Sie ist je nach gewünschter Dämmung und bauseitig gegebenem Untergrund in unterschiedlichen Stärken lieferbar. Als Zubehör sind Rigips Ausgleichsschüttung, Rigidur Nature Line Estrichkleber und Rigidur Schnellbauschraube erhältlich.

Saint-Gobain Rigips GmbH
Durch die werkseitige Kombination von Gipsfaserplatten mit EPS-Hartschaumplatten entsteht ein einfach zu verlegendes Verbundsystem mit hervorragenden Wärmedämmeigenschaften.

aus FussbodenTechnik 05/06 (Sortiment)