Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Schöne neue bunte Möbelwelt

Farbe bekennen

Farbe bekennen sollen die Käufer neuer Einrichtungen: Beim Rundgang über die Kölner Möbelmesse war kräftig Buntes bis hin zu Pink und Violett auszumachen, bei insgesamt zurückgenommener Optik und Material-Vielfalt.

Individuelle Vielfalt ermöglichen viele Anbieter dem künftigen Benutzer, etwa bei variablen Regal- und Kastenmöbelsystemen, die in sämtlichen 190 RAL-Farben lackiert werden können. Möbel ohne Griffe geben ein klares Gestaltungsbild: Schubfächer öffnen sich auf Druck, Türen dank Gehrungs-Schnitt. Ohne sichtbare Stützen sind Böden in Schränke und Regale eingefügt - in die Wände sind Nuten eingefräst.

Völlig minimalistisch präsentiert sich ein gläsernes Regalsystem mit winzigen Aluminium-Halterungen. Das edle Material, satiniertes Diamant-Glas ohne jeden Eisenanteil und damit rein weiß schimmernd, kommt voll zur Geltung. Auch komplette Schrankelemente werden in
Aluminium angeboten, kombiniert mit neuen Lacken mit Perlmutt-Glanzeffekt.

Bei den Naturmaterialien rückt Exotisches ins Blickfeld. Rattan etwa ist mit Bambus kombiniert. Zum Teil sind die Bambusröhren aufgeschnitten und abgeplattet als organisch strukturierte Oberfläche auf Tischlerplatten montiert. Seltener schwarzer Bambus, der nur auf einer Insel in Japan wächst, gibt mit Rohleder zu Tischbeinen zusammengefügt exklusive Qualität. Sehr geradlinig ist Geflecht vielfach verarbeitet, auch Rattan zu kubischen Sitzmöbeln mit leichter Bauhaus-Anmutung geformt. Die Verfechter puristischen Designs aus dem vergangenen Jahrhundert genießen inzwischen Kult-Status. Marcel Breuer, Erfinder der Stahlrohrmöbel, ist vor hundert Jahren geboren. Aus diesem Anlass hat ein Aussteller seinen Hocker aus dem Jahr 1925 in limitierter Auflage von 200 Stück ins Programm aufgenommen, mit edler Zedernholz-Sitzfläche.

Imm Cologne
Programm Barolo: Frommholz

Den Trend zu kompletten Wohnwelten mit einheitlichem Konzept illustrierten die Aussteller im Interior Lifestyle Centre. Über die Möblierung hinaus schaffen Heimtextilien und Teppiche ein harmonisches Ambiente im modernen oder zeitlosen Stil. Einbezogen ist die stimmige Gestaltung des Eingangsbereichs, den die Anbieter als Entrée oder Visitenkarte des Hauses gewürdigt wissen wollen. Farbe fällt besonders ins Auge bei den Polstermöbel-Anbietern. Pink etwa soll vor allem junge Konsumenten ansprechen. Auch hier gibt es die Komplettlösung mit Tisch und Teppich in abgestuften dunkleren Farbnuancen. Neben der Violett-Skala räumen die Hersteller sanften Grün-Tönen beste Chancen ein.

Streng kubistisch können Polstermöbel geformt sein, eventuell an den Kanten noch durch Steppnähte betont. Daneben verheißen organische Formen Kuschel-Qualitäten, eine ovale "Wellness"-Insel etwa, die zwei Personen zum Relaxen einlädt - mit der Möglichkeit, an einer Halterung den Bildschirm für Videofilm oder Internet-Spaziergang einzuklinken. Verbessert ist der Komfort bei Fernsehsesseln. Nicht nur die elektronische stufenlose Verstellbarkeit von Lehne und Fußstütze sichert Bequemlichkeit. Außerdem kann man mit der Fernbedienung Lampen regulieren, auf Wunsch auch die Unterhaltungs-Elektronik.

aus BTH Heimtex 03/02 (Wirtschaft)