Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ado

Ein Fadenvorhang hängt durch


Mit seinem Fadenvorhang Cordon konnte Ado international gleich mehrere Preise abräumen; nun hat der Designklassiker Verstärkung bekommen: vom Wolken Cordon. Und obwohl beide Fadenvorhänge mit ihrer Retro-Anmutung an die 60er Jahre erinnern und gleichzeitig in die Zukunft weisen, lassen sie sich nicht miteinander verwechseln. Während die Fäden beim Klassiker Cordon vertikal verlaufen, sind sie beim Wolken Cordon horizontal angeordnet. Gehalten werden sie dabei in regelmäßigen Abständen von senkrechten Trägerbändern; dazwischen hängen die Fäden "wolkig" durch und ähneln aus einiger Entfernung einem gerafften Bühnenvorhang.

Eines haben die beiden Cordon-Ausführungen in jedem Fall gemeinsam: die große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. So eignet sich auch der Wolken Cordon gleichermaßen als Fensterschmuck, Wandbespannung oder auch als Raumteiler. Selbst als Faltrollo lässt sich der Wolken Cordon verwenden - sowohl horizontal als auch vertikal.

Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Swing meets Bauhaus: Ado hat seine Cordon-Familie um den Wolken Cordon erweitert.

aus BTH Heimtex 01/07 (Sortiment)