Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Aquafil S.p.A

Aquafil 2001 - "geringere Menge, dafür bessere Margen"


Nach dem schwierigen Jahr 2000, in dem der italienische Faserhersteller Aquafil (Arco) deutliche Mengen- und Margeneinbußen hinnehmen musste, ging es bei dem BCF-Spezialisten im vergangenen Jahr wieder aufwärts: "2001 verlief für uns klar besser als das Jahr zuvor", resümiert Geschäftsfrüher Bruno Torresani, "das kann man zwar nicht von der Menge sagen, aber die Margen waren höher, weil sich die Rohstoffsituation etwas entspannt hat." Das macht sich in einem Umsatzzuwachs von 460 auf 500 Mio. EUR bemerkbar. Kritischer sieht Torresani das laufende Jahr, und begründet dies mit seit Herbst schwächeren Auftragslage, in der sich die Unsicherheit der Kunden ausdrückt.

Aquafil selbst lässt sich nicht demotivieren und investiert weiter in die BCF-Aktivitäten - "das ist und bleibt unser wichtigstes Geschäft" -, unter anderem in eine Fülle kreativer, innovativer Garn- und Strukturideen, die Produktmanager Luigi Pontarin mit berechtigtem Stolz auf dem Stand vorstellte. Damit haben sich die Italiener wirklich zum Trendsetter im Teppichboden- Bereich entwickelt.


aus BTH Heimtex 02/02 (Wirtschaft)