Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Sonderschau Schlafwelten

Raumkonzepte für Schlafzimmer von morgen


In direkter Nachbarschaft zur Schlafakademie präsentierte die Interessengemeinschaft der Deutschen Heimtextilien-Industrie die Sonderschau "Schlafwelten", die unkonentionelle Raumkonzepte für Schlafzimmer von morgen vorstellte, erdacht und umgesetzt von der Raumgestalterin Bhes Ternes. Mit ihren Interieur-Inszenierungen wollte sie den emotionalen Aspekt von textil gestalteten Schlafräumen illustrieren.

Unter dem Titel "Wendepunkt" wurde dargestellt, wie vielfältig ein Raum durch den Einsatz von Textilien verwandelt werden kann. Flexibles, mobiles Wohnen stand hier im Vordergrund. Die Farbgebung mit Rubinrot und Orange sorgt für ein warmes, anheimelndes Ambiente und macht das Schlafzimmer zu einem Ort, an dem man sich fallen lassen und die Anstrengungen des Tages vergessen kann.

Heimtextil Frankfurt
"Wendepunkt":
Flexibles, mobiles Wohnen mit Stoffen.
Heimtextil Frankfurt
"Feng Shui": Wohnen im Einklang mit sich selbst.

Feng Shui lehnt sich an die gleichnamige asiatische Lehre an und steht für Wohnen im Einklang mit sich selbst. Danach kann ein harmonisches Wohnumfeld das Energiepotential des Menschen fördern, seine Vitalität und Lebensfreude steigern. Die harmonische Formgebung setzt auf runde Formen. Passend zur Fensterdekoration wiederholt sich diese Formensprache in den Stoffen der Plaids und Kissen und auch im textilen Bodenbelag.

aus BTH Heimtex 02/02 (Wirtschaft)