Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Parador GmbH & Co. KG

Parador: Belgien und Niederlande mit A-Status im Export


Auf dem Laminat- und Parkettsektor verzeichnet Parador ein erhebliches Wachstum in Belgien und den Niederlanden. So realisierten die Coesfelder in beiden Ländern allein im vergangenen Jahr 30% mehr Umsatz im Laminatbereich. Im Segment Parkett konnte mehr als doppelt so viel Umsatz generiert werden.

Neben Großbritannien, Frankreich, Spanien und Tschechien haben Belgien und die Niederlande A-Status im Exportfolio des Unternehmens erlangt. Markus Maedje, European Sales Manager bei Parador: "Speziell in den Niederlanden erreichen wir durch die vermehrte Distribution über den Großhandel und die Fachhandelskonzentration eine stärkere Marktdurchdringung. Neben dieser Modifikation der Vertriebsstrukturen hat uns die Positionierung als qualitativ hochwertige Endverbrauchermarke im Verdrängungswettbewerb punkten lassen. Zudem beschert uns seit Anfang 2005 die durch V-Fugenoptik, Oberflächen- und Formatvielfalt im Laminat- und Parkettbereich für den Benelux-Markt prädestinierte Trendtime-Kollektion wertvolle Wachstumsimpulse." Durch die größere Sortimentstiefe im Bodenprogramm seien die Umsatz- und Marktanteile der bis 2002 angebotenen Möbelsysteme aufgefangen worden.


Die Dynamik in seinen intensiven Handelsbeziehungen führt Parador unter anderem auf sein klares Bekenntnis zur Marke zurück. "Während sich viele Anbieter in beiden Ländern auf ein einzelnes Boden-Segment spezialisiert haben, zählt Parador zu den wenigen Komplettanbietern, die über eine hohe Kompetenz und industrielle Eigenfertigung auf technisch höchstem Niveau in den drei Bereichen Laminat, Fertig-Parkett und Massivholzdiele verfügen", begründet Markus Maedje den Erfolg.

aus ParkettMagazin 02/06 (Wirtschaft)