Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Holzland GmbH

Hansa Holz wird Holzland-Gesellschafter


Fünf Standorte und rund 130 Mitarbeiter - mit Hansa Holz Wilhelm Krüger GmbH hat die Holzland einen weiteren bedeutenden Holzhändler in ihren Reihen. Seit März gehört der aus Bremen stammende Großhändler als Gesellschafter zur Wuppertaler Holzhandelskooperation.

Schwerpunkt des 1953 gegründeten Unternehmens ist der Holzimport. An einem eigenen Pier können Schiffe mit bis zu 6.000 cbm Schnittholz direkt ins Lager entladen werden.

Das Holz stammt aus Schweden, Finnland, Russland, Lettland, den USA, Kanada, Südamerika, Afrika und Asien. "Holzhandel global - für Hansa Holz ist das Tradition", betont der geschäftsführende Gesellschafter Manfred Krüger.


Weitere Standbeine der Firmengruppe um Manfred Krüger und seinen Söhnen Fabian und Oliver Krüger sind das angeschlossene Hobelwerk und das Imprägnierwerk. Im Bremer Hobelwerk werden auf vier Produktionsstraßen Gartenholz, Rauspund sowie Profilhölzer für Wände hergestellt. Das Imprägnierwerk, ebenfalls in Bremen, verfügt über Kesseldruck- und drei Tauchanlagen. In den Tauchbecken kann bis zu dreizehn Meter langes Bauholz mit schwermetallfreien Holzschutzmitteln behandelt werden.

Vor etwa zehn Jahren hat Hansa Holz zwei Niederlassungen in Kavelstorf (bei Rostock) und Landsberg (Raum Halle/Leipzig) errichtet. Im Jahr 2000 wurden zwei Holzhandlungen in Norderstedt (bei Hamburg) und Kaufungen (bei Kassel) erworben, wobei Letztere mittlerweile nach Kassel umgezogen ist. In der Filiale in Norderstedt entsteht derzeit eine neue Ausstellung. Dort soll durch eine professionelle Präsentation im Türen-, Boden- (auch Garten) und Fassadensegment die Zusammenarbeit mit den regionalen Großhandels-/Handwerkerkunden intensiviert werden.

aus ParkettMagazin 02/06 (Wirtschaft)