Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Mohawk Industries, Inc.

Mohawk profitiert von Unilin-Übernahme


Mohawk konnte im letzten Quartal 2005 den Umsatz gleich um 22% auf 1,8 Mrd. USD erhöhen, beflügelt durch organisches Wachstum, Preiserhöhungen und den Effekten aus der Übernahme von Unilin. Dagegen schrumpfte das Ergebnis von 102,5 auf 85,7 Mio. USD, ebenfalls bedingt durch die Akquisition des belgischen Laminatherstellers.

Im Gesamtjahr erhöhte sich der Nettoumsatz des weltweit größten Bodenbelagherstellers um 13% auf 6,62 Mrd. USD.


Mohawk-Chairman und CEO Jeffrey S. Lorberbaum, äußerte sich sehr zufrieden über das abgelaufene Jahr und den Erwerb von Unilin, durch den das US-Laminatgeschäft massiv vorangetrieben werden soll. Schwieriger sah es in den Segmenten Teppichboden und Teppiche aus, die unter den Rohstoff- und Energieverteuerungen litten. Man habe sie zwar einigermaßen auffangen können, dennoch sei es unumgänglich gewesen, im vierten Quartal zweimal die Preise anzuheben.

aus BTH Heimtex 05/06 (Wirtschaft)