Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Bauwerk

Domäne Klebeparkett


Als Wegbereiter und Verfechter der vollflächigen Verklebung offeriert Bauwerk sein komplettes Sortiment an Klebeparkett, zweischichtigen Parkettstäben und dreischichtigem Parkett für die schwimmende Verlegung.

Bei Bauträgern, Architekten und Verlegeprofis ist die Nybron Flooring-Tochter als Lieferant im Objektbereich bestens eingeführt. Dabei geht es stets um Parkett zur vollflächigen Verklebung, das die Schweizer seit mehr als 50 Jahren herstellen und zu ihrer Domäne entwickelten. "Die Argumente für vollflächige Verklebung und somit für ein spür- und sichtbares Mehr an Wohnkomfort überzeugt Architekten und Bauherren nach wie vor", betonten die Bauwerk- Geschäftsführer Dieter Betz (Schweiz) und Claude Ludwigs (Deutschland) gegenüber Parkett-Magazin. Von Profis geschätzt werde, dass es bei verklebtem Parkett keine Hohltöne und keine unschönen Übergangsprofile gibt und dass ein fugenloses Anschneiden an feste Baukörper möglich ist. In der Bevorzugung der vollflächigen Verklebung wisse sich Bauwerk auch mit dem parkettverlegenden Handwerk einig, betonten Betz und Ludwigs.

Als Neuheit präsentiert Bauwerk den zweischichtigen Stab Solopark. Als preiswerte Abrundung des beliebten Unopark-Programms bringen die Schweizer Parkettmacher das Produkt im Format 470 x 70 mm auf den Markt. Die Gesamtdicke von 10 mm mit einer Nutzschicht von 3,5 mm macht Solopark zum Favoriten im Wohnbereich. Die Stäbe sind Duroforte-versiegelt oder unversiegelt in 8 Holzarten und 13 Sortierungen lieferbar.

Zugleich wird eine Formatänderung bei Unopark angekündigt, das noch in diesem Jahr auf das Maß 470 x 70 mm wie Solopark umgestellt werden soll. Ferner wird das Unopark-Sortiment mit einigen neuen, vor allem dem dunkleren Trend entsprechenden Holzarten ergänzt: Kirschbaum amerikanisch, Nussbaum dunkel, Teak, Doussie, gedämpfte Eiche, aber auch eine weiß gebeizte Eiche.

Bauwerk Parkett AG
Dunklere Hölzer gewinnen auch bei Bauwerk an Bedeutung. Neu im Sortiment ist der Schiffsboden Maxipark, hier in der Holzart Merbau und der Sortierung Harmony.

Sein 3-Schicht-Programm hat Bauwerk kräftig ausgebaut, um Kunden auch mit schwimmend zu verlegenden Böden bedienen zu können. Als Ergänzung zur Schiffsbodendiele Tripark, "die sich dank eines attraktiven Preis-/Leistungsverhältnisses in kürzester Zeit im Markt durchsetzen konnte", wird die 3-Schicht-Diele Triwood als Schiffsboden, ein- und zweistabige Landhausdielen in verschiedenen Holzarten mit Schwerpunkt Buche ungedämpft angeboten.

Wichtigste Produktneuheit ist das breite und qualitativ hochstehende 3-Schicht-Programm Maxipark. Die 15 mm dicken Elemente mit 4 mm Nutzschicht sind als Schiffsboden und als ein- und zweistabige Landhausdielen werkseitig versiegelt und teilweise auch naturgeölt lieferbar. Neben den gängigen Hölzern wird für Maxipark auch Birke, Erle, Walnuss, Kiefer, Jatoba und amerikanischer Kirschbaum eingesetzt.

aus ParkettMagazin 02/01 (Sortiment)