Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG

Hagebau profitiert von Neuzugängen


Die Soltauer Hagebau-Gruppe ist erfolgreich ins Jahr 2006 gestartet. Der zentral fakturierte Umsatz erhöhte sich im ersten Quartal um 7,3% auf knapp 754 Mio. EUR. "Unsere aktive Akquisition zahlt sich aus", begründete Geschäftsführer Heribert Gondert die positive Entwicklung. Zwar seien auch zwei Verkaufstage mehr als im Vorjahr zu verzeichnen gewesen, die erfreulichen Umsatzzuwächse resultierten jedoch vor allem aus dem Beitritt neuer Gesellschafter.

Hagebau Deutschland zählte Ende März 249 (Vorjahr: 241) Kommanditisten mit 919 (891) Standorten. In Österreich gehörten der Kooperation 40 (40) Gesellschafter mit 172 (157) Standorten an. Die Gruppe hat die Zahl ihrer Standorte somit insgesamt um 43 auf 1.091 erhöht.

Der Umsatz in Deutschland (inklusive Zentralläger und CC Ceramic) stieg um 7,5 Prozent auf 689,5 Mio. Euro und damit noch stärker als der Gruppenumsatz. Die Zahl der Baustofffachhandlungen wuchs um 22 auf 535. Im Holzhandel waren Hagebau-Gesellschafter an 100 (+ 6) Standorten aktiv. Die Zahl der Hagebaumärkte blieb mit 284 konstant.


Für den Umsatzzuwachs in Deutschland war vor allem der Fachhandel verantwortlich. Auf den Handel mit Baustoffen entfielen 263,6 Mio. EUR (+ 13,9 Prozent), sehr positiv entwickelte sich auch der Handel mit Holz. Dieser Bereich verbuchte im ersten Quartal 93,8 Mio. EUR und damit ein Plus von 18 %. Die Zentralläger erlösten mit 76 Mio. EUR 9,5% mehr als im Vorjahresquartal.

aus BTH Heimtex 05/06 (Wirtschaft)