Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tendence

Messe Frankfurt strukturiert Tendence und Ambiente um


Die Messe Frankfurt nimmt die durch den Neubau der Halle 3 und des Forums bedingte Erweiterung ihres Geländes ab Herbst 2001 zum Anlass, ihre beiden großen Konsumgütermessen Ambiente und Tendence neu zu strukturieren. Damit will sie den Veränderungen im Konsumgütermarkt Rechnung tragen und die Messen stärker als bisher an den Wünschen und Bedürfnissen der Besucher ausrichten.

"Die Vergrößerung des Areals um rund 40.000 qm auf insgesamt 335.000 qm bietet uns die Chance, sowohl die unterschiedlichen Vertriebswege unserer Aussteller als auch verschiedene Stilrichtungen innerhalb der Angebotsbereiche zu berücksichtigen", erklärt Geschäftsführer Gerhard Gladitsch. "Darüber hinaus werden wir in Zukunft auf die Leichtbauhallen verzichten können und mittelfristig auch die Festhalle nicht mehr belegen müssen."

Die Gliederung in drei große Angebotsbereiche bleibt erhalten: Tavola & Cucina, Präsent & Carat sowie - hier kommt ein neuer Name ins Spiel - Domus & Gallery.

Die neue Struktur der Tendence sieht ab 2001 folgendermaßen aus: Domus & Gallery belegt wie bisher Halle 4 sowie zusätzlich die neue Halle 3 und vereint drei Segmente: Bel Etage mit der Abteilung Country Home (Landhausstil) und Classic Interior (klassischer Wohnstil), Loft (Halle 4.1), ehemals Interior Design mit designorientierten Möbeln und Wohnaccessoires und Gallery (Halle 4.0), die Fachmesse für Bild und Rahmen.


Präsent & Carat, die Sparte für Geschenkartikel und Schmuck, ist künftig in Halle 1, im Forum und in den Hallen 5,6,7 und 8 platziert.

Tavola & Cucina behält das angestammte Domizil in den Hallen 9 und 10, wird aber neu aufgeteilt.

aus BTH Heimtex 01/01 (Wirtschaft)