Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Uzin Utz AG

Uzin im ersten Quartal: Umsatzzuwachs, aber Ergebnisrückgang


Uzin konnte sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001 zwar nicht vollständig den Einbrüchen im Baubereich entziehen, aber dennoch den Umsatz verbessern. Zurück zu führen ist dies vor allem auf den Zuwachs im Ausland sowie erstmalig konsolidierte Gesellschaften. In der gesamten Gruppe stieg der Umsatz von 46,5 auf 52,2 Mio. DM, wobei erstmals der im letzten Jahr erworbene Werkzeughersteller Wolff und die Vertriebstochter in Italien berücksichtigt wurden. Der Auslandsanteil am Umsatz erhöhte sich auf rund 37 %. Im Ertrag mussten allerdings Einbußen hingenommen werden. Das Konzernergebnis vor Steuern ging von 3,7 auf 2,5 Mio. DM zurück, das Nachsteuer-Ergebnis reduzierte sich von 1,7 auf 1,2 Mio. DM.

Bis zum Jahresende strebt der Vorstand um den Vorsitzenden Dr. H. Werner Utz einen weiteren Umsatzanstieg und ein Ergebnis auf Vorjahresniveau an. Dabei will die Gruppe unverändert ihren Kurs fortsetzen, durch Akquisitionen, Ausbau der internationalen Präsenz sowie konsequentes Kostenmanagement die Phase hohen Marktdrucks für Positionsgewinne im Wettbewerb zu nutzen und dabei eine ergebnis- mit einer expansionsorientierten Strategie kombinieren.


aus BTH Heimtex 06/01 (Wirtschaft)