Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weitzer Parkett GmbH & Co. KG

Weitzer untersucht Wärmeempfinden auf Fußböden

Die empfundene Raumtemperatur hat einen maßgeblichen Anteil am menschlichen Wohlbefinden. Weil Holz fußwarm ist, können Parkettböden dazu einen wesentlichen Beitrag leisten. Was aber ist bei versiegelten Flächen? Bleibt die wärmende Eigenschaft auch dann noch erhalten? Zur Klärung dieser Fragestellung hat der österreichische Marktführer Weitzer Parkett ein Untersuchungskonzept entwickelt, bei dem mit Hilfe einer Thermobildkamera der Einfluss unterschiedlicher Bodenbeläge auf die Fußtemperatur ermittelt werden kann. An einem deutschen Forschungsinstitut wurden entsprechende Versuche durchgeführt.

Die Prüfungen bei Raumklimaverhältnissen ergaben, dass die Fußtemperatur bei Parkett um bis zu 2,2 C höher lag als bei Fliesen. Der Vergleich mit Laminat war weniger deutlich, erreichte aber immer noch einen Temperaturunterschied bis zu 0,8 C zugunsten von Parkett.

Weitzer bietet seinen Kunden aber mehr als nur angenehme Fußtemperaturen. Parkett als ökologisch wertvoller Klassiker unter den Böden ist ein hochwertiger und natürlicher Belag, der sich durch viele Vorteile auszeichnet. Trittelastizität und Hygiene sind neben dem warmen Wohnklima wichtige Pluspunkte. Mit den allergikerfreundlichen, antibakteriellen, antistatischen sowie atmungsaktiven Eigenschaften ihrer Holzböden leisten die Österreicher einen Beitrag zur gesunden Wohlfühlatmosphäre beim Endkunden. Dank des so genannten Pflegefrei-Parketts ist für den Verbraucher auch die bislang komplizierte und zeitaufwändige Pflege kein Thema mehr.

Weitzer Parkett GmbH & Co. KG
Weitzer Parkett und ein deutsches Forschungsinstitut haben nachgewiesen, dass Parkett fußwärmer ist als die untersuchten Fliesen- und Laminatbeläge.

Wichtig ist dem Familienunternehmen auch eine verstärkte ökologische Ausrichtung. Eine Maßnahme war der Verzicht auf Tropenholz. Ausschließlich Holz aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft kommt heute bei Weitzer zum Einsatz. Für den Schutz des Tropenwaldes engagiert man sich zudem "vor Ort" und unterstützt ein von Greenpeace beaufsichtigtes Umwelt- und Sozialprojekt in Indonesien.

Dass man sich auch dem Kunden gegenüber verantwortlich fühlt, beweist die Tatsache, dass ausschließlichen Produkte angeboten werden, die weder Gesundheit noch Umwelt schaden - bestätigt durch das Umweltzeichen "Blauer Engel" und das Magazin Ökotest mit der Bestnote "sehr gut". Schlussendlich nutzt Weitzer seine Holzabfälle zur Gewinnung von Ökostrom und Fernwärme, die Hunderte von Haushalten mit klimafreundlicher Energie versorgen.

aus ParkettMagazin 05/09 (Marketing)