Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Forbo International SA

Forbo wieder in der Gewinnzone


Forbo ist wieder in der Gewinnzone. Zu dem positiven Ergebnis haben alle drei Geschäftsbereiche beigetragen. Der Konzern steigerte im ersten Halbjahr 2006 den Umsatz um 12,5% auf 590,1 Mio. EUR. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 81% auf 34,9 Mio. EUR. Der Reingewinn wird mit 16,9 Mio. EUR ausgewiesen.

Die Akquisition des Klebstoffunternehmens Victa in Guangzhou/China trug währungsbereinigt mit 1,7 Prozentpunkten zu diesem Anstieg bei. "Eine robuste Konjunkturentwicklung in den USA, die anhaltend hohe Dynamik in den asiatischen Märkten und eine verbesserte Wirtschaftslage in Europa haben das Wachstum in allen drei Geschäftsbereichen stark unterstützt", erläutert das Unternehmen.

Der Geschäftsbereich Bodenbeläge erzielte einen Umsatz von 249 Mio. EUR (Vorjahr 234.5 Mio. EUR). Dies entspricht einem Wachstum von 6,2%. Das Betriebsergebnis konnte gegenüber dem Vorjahr um 54% auf 19,5 Mio. EUR markant gesteigert werden. Der Klebstoffsektor verzeichnete ein Umsatzplus von 21,4% . Zur Steigerung auf 232,4 Mio. EUR trug die in der Berichtsperiode akquirierte Victa Chemicals Co. Ltd. in China 9,6 Mio. EUR bei. Das Betriebsergebnis in Höhe von 16,3 Mio. EUR lag 35% über dem Vorjahr.


Der Geschäftsbereich Kunststoffbänder erzielte im ersten Halbjahr mit 108,7 Mio. EUR einen um 10,2% höheren Umsatz.

Forbo beschäftigt rund 5.900 Mitarbeiter und verfügt über ein internationales Netz von 32 Gesellschaften mit Produktion und Vertrieb sowie 46 reine Vertriebsorganisationen in insgesamt 32 Ländern. Der Sitz der Gesellschaft befindet sich in Baar, nahe Zug/Schweiz.

aus BTH Heimtex 09/06 (Wirtschaft)