Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Loba

Vorbeugender Brandschutz für Parkett

Loba, Oberflächenspezialist für Parkett- und Holzfußböden, vermittelt bundesweit Know-how zum Thema "Vorbeugender Brandschutz". "Im Markt fehlte es vor allem an der Aufmerksamkeit und an entsprechenden Lösungen, um die strengen Brandschutz-Vorschriften auch erfüllen zu können", sagt Deutschland-Vertriebsleiter Dieter K. Bonn. Bei der Bezirksinnung Köln-Bonn-Aachen war das anders. Dort begleiteten sachlich und präzise vorgetragenen Fragen und Äußerungen des Innungsobermeisters Willy Nürnberger die Ausführungen des Loba-Produktmanagers Klarlacke, Dr. Jörn Haferkorn.

Der stellte die aktuellen Haupteinsatzmöglichkeiten anderer Holzarten als Eiche und Buche bei 8-mm-Mosaikparkett und Massivparkett heraus. Speziell die Brandschutz-Zertifizierung für massives Exotenholz mit einer Rohdichte >0,47g/kcm wurde wegen der öligen Inhaltsstoffe angezweifelt. Doch auch hier ist Brandverzögerung möglich. Loba hat Tests mit brandhemmenden Beschichtungen bereits abgeschlossen und die Prüfberichte werden kurzfristig verfügbar sein.

Darüber hinaus wurde die Umsetzungsvorgabe der Musterversammlungsstättenverordnung thematisiert. Sie sorgt dafür, dass in diesem Bereich ab März 2010 mehr Sicherheit für Gebäudebesucher entsteht. Die Verordnung definiert unter anderem die Schwerentflammbarkeit von Bodenbelägen in Flucht- sowie Rettungswegen und lässt auch für bestehende Gebäude keine Ausnahme zu. Das heißt: in alten wie neuen Gebäuden müssen sogar Holzfußböden in Fluchtwegen schwer entflammbar gestaltet sein.

Loba GmbH & Co. KG
Berater und Anwendungstechniker bei Loba sind fit in Sachen Branschutz.

Wie Parkett- und Holzfußböden mit einem modernen, emissionsarmen Beschichtungssystem schwer entflammbare Eigenschaften verliehen werden können, zeigte Loba auch einem Teilnehmerkreis aus Handwerkern, Architekten, Planern, Sachverständigen, Rechtsanwälten, Berufsfeuerwehrleuten, Sicherheitstechnikern, Versicherungsvertretern, Vertretern der Industrie und Objekteuren im eigenen Schulungszentrum, der Lobacademy. Mit Lobdur WS Sealer FR ist eine schnelle und funktionale Sanierung von Bestandsparkettböden unter Berücksichtigung der Brandverzögerung und der DIN EN 13501-1 Brandverhaltensklassifizierung möglich. Laut Michael Fischer, geschäftsführender Loba-Gesellschafter, hat sich das Produkt, das im bewährten Systemaufbau aus transparenter Grundierung und Decklack die Klassifizierung Cfl-s1 (nach alter DIN Norm B1) erreicht, im Einsatz bereits bewährt. Dank einer Auswahl verschiedener Grundierungen gibt es dabei kaum Einschränkungen bei der Gestaltung. Auch die Sanierung im Bestand wird deutlich erleichtert, da das Brandschutz-System auf vielen Holzarten angewendet werden kann.

Loba plant weitere Fachseminare. Interessenten können sich bei Alexandra Grosser (alexandra.grosser@loba.de) über geplante Termine informieren.

aus ParkettMagazin 05/09 (Marketing)