Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Forbo International SA

Management-Buyout bei Forbo-Textilsparte


Die Forbo-Holding führt zur Zeit Verhandlungen über ein Management-Buyout ihrer Textilbelags-Aktivitäten. Gegenstand der Verhandlungen sind die Produktionsstandorte in den Niederlanden, Deutschland und der Schweiz sowie alle europäischen Vertriebsgesellschaften einschließlich Frankreich, Österreich, Ungarn, England und Belgien.

Sowohl das Sortiment, als auch die bisherigen Markennamen und insbesondere die eingeführten Marken Forbo Carpet, Parade und Bonaparte sollen von der verselbstständigten Einheit weitergeführt werden. Auch die enge Zusammenarbeit mit den Forbo-Vertriebsorganisationen für elastische Bodenbeläge soll bestehen bleiben. Um diese Geschäftsverbindung zu unterstreichen, will die Forbo Holding eine "gewichtige Minderheitsbeteiligung" an dem neuen Unternehmen halten.

Das Management unter der Leitung von Dr. Benjamin Fuchs, Ton Janus und Manfred Kirchherr begründet seine Buyout-Absicht mit der erfolgreichen Weiterentwicklung der Teppichboden-Sparte in den letzten Jahren und ihren vielversprechenden Aussichten für die Zukunft.

"Unser Ziel ist es, aus dem Carpet-Bereich ein selbständiges und noch erfolgreicheres Unternehmen zu machen, das europaweit führende Position im Premium-Bereich besetzt", sagt Fuchs selbstbewusst. Dazu will Forbo Carpet seine Hauptmärkte Schweiz, Deutschland, Holland und Österreich nicht nur pflegen, sondern ausbauen, zudem sollen neue Märkte wie Frankreich erschlosen werden.


Die bestehende Führungsmannschaft macht komplett das Management-Buyout mit. Dabei fungiert Dr. Benjamin Fuchs als Vorsitzender der Geschäftsführung und ist zugleich für die Region Zentraleuropa verantwortlich, Ton Janus ist zuständig für Verkaufs- und Marketingstrategie sowie die Region West, Manfred Kirchherr kümmert sich um Finanzen und IT, Hans W. Dieckmann um die Technik.

Im vergangenen Jahr hat Forbo mit seinen Teppichboden-Aktivitäten rund 200 Mio. CHF umgesetzt. Rund 550 Mitarbeiter wurden beschäftigt, davon 250 in den Niederlanden, 195 in Deutschland und 80 in der Schweiz.

aus BTH Heimtex 09/01 (Wirtschaft)