Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Gerflor S.A.

Finanzinvestor Axa Private Equity erwirbt Kapitalmehrheit an Gerflor


Finanzinvestor Axa Private Equity (Paris) hat von PAI Partners die Kapitalmehrheit an dem französischen Bodenbelagshersteller Gerflor (Villeurbanne) erworben. Der Kaufpreis wird auf knapp 310 Mio. EUR beziffert. Co-Investor ist Barclays Private Equity, Natexis Industrie und die Intermediate Capital Group haben ihr Anteile behalten.

Gerflor stellt CV-Beläge, heterogene und homogene Beläge in sieben Werken in Frankreich, Irland, im deutschen Troisdorf und seit Ende 2006 auch in China her. 2005 erzielte das Unternehmen mit 1.900 Mitarbeitern einen Umsatz von 336 Mio. EUR, 2006 werden 350 Mio. EUR erwartet.


Die Transaktion werde keine Einfluss auf Organisation und Mitarbeiter haben, versichert Axa Private Equity in einer Pressemitteilung. Sie sei im Gegenteil angestrebt worden, "um die während der letzten Jahre aufgestellte Entwicklungsstrategie gezielt und konsequent weiter verfolgen zu können". "Wir sind überzeugt, dass Axa geeignet ist, uns in den kommenden Jahren die erforderliche finanzielle Basis zu bieten, die unsere Gruppe für eine internationale Ausrichtung, einen zielgerichteten Investmentplan und die Förderung unserer Wachstumsprojekte benötigt, ob intern oder extern durch strategische Zukäufe", betont Gerflor-Vorstandsvorsitzender Bertrand Chammas. Dominique Gaillard und Eric Neuplanche erklären für Axa, dass der neue Mehrheitsaktionär sich freue, mit Gerflor in eine neue Ära der Firmengeschichte einzutreten. Man sei beeindruckt von den strategischen Visionen des Managements und wolle es dabei unterstützen, die Unternehmensgröße von Gerflor mittelfristig zu verdoppeln.

aus BTH Heimtex 12/06 (Wirtschaft)