Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Orgatec 2006: Themen und Produkte rund ums Büro

Am Objektmarkt erste Belebungstendenzen

Für Firmen mit Ambitionen auf dem Objektsektor war die Orgatec schon immer ein wichtiger Indikator, um den Zustand der Branche zu beurteilen. In diesem Jahr musste niemand die weltweit größte Themenmesse für "Office & Object" schönreden. Wenn die Kölnmesse als Veranstalter von einer "starken, mitreißenden Orgatec" spricht, dann trifft das ausnahmsweise den Nagel auf den Kopf. Mit von der Partie war ein knappes Dutzend Bodenbelagshersteller, teilweise mit überaus ästhetisch gestalteten Messeständen.

Rund 57.000 Besucher bedeuteten eine Steigerung von gut 5% gegenüber der Vorveranstaltung. Besonders erfreulich: Auch wenn 54% des Messepublikums ausländischer Herkunft war, täuscht dies nicht darüber hinweg, dass vom deutschen Markt wieder verstärkt positive Impulse ausgehen. Was Bodenbeläge betrifft, ist die Orgatec allerdings nur bedingt und für ausgesprochene Objektspezialisten eine Alternative zur Domotex.

Dass mit der Uzin Utz AG ein Hersteller von Verlegewekstoffen präsent war, ließ aufhorchen. Mit Produkten für extrem schnelle Renovierungen und Systemen für höchste gestalterische Lösungen stießen die Ulmer auf starkes Interesse. Dass sich Klebstoffe und Ausgleichsmassen durchaus in einem Umfeld aus Produkten mit Designanspruch behaupten können, wurde hier eindrucksvoll demonstriert - ein Lehrstück für die Wettbewerber. "Wir haben mehr Gespräche mit Planern und Investoren geführt als zu erwarten war", resümierte Marketingleiter Klaus Stolzenberger.

Orgatec
Bolon hatte offensichtlich die richtige Messebotschaft. Den ersten Orgatec-Auftritt bewertete das Unternehmen als "Riesenerfolg".
Orgatec
Ado punktete mit "intelligenten Stoffen" wie "Acti Breeze" und "Bio Protect".
Orgatec
Diese Aussage von Uzin traf auf der Orgatec den Nerv der Entscheider.

Apropos Zielgruppe: Der Architekt ist längst nicht mehr die alles überragende Figur auf dem Objektsektor. Hoch qualifizierte Facility Manager beherrschen die Szene zunehmend und werden entsprechend von den Ausstellern umworben. Nach den Erkenntnissen des Veranstalters bekleiden 92% der Orgatec-Besucher Führungspositionen. Somit handelt es sich um eine typische "Chefmesse".

Das gute Ergebnis der Kölner Messetage wird auch auf die Offenheit zurückgeführt, mit der sich die involvierten Branchen neuen Bürokonzepten widmen. Die Hersteller haben ihr Angebot um die Entwicklung kompletter Raumlösungen erweitert, mit denen sie sich den Anforderungen moderner Arbeitsstrukturen stellen. Diese Lösungen fokussieren das Büro mehr denn je auf seine wertvollste Ressource: den arbeitenden Menschen und seine Bedürfnisse.

aus BTH Heimtex 12/06 (Wirtschaft)