Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Casa 2007 in Salzburg

Interessante Informations- und Orderplattform


Salzburg - Hervorgegangen aus dem österreichischen Messeklassiker "TexBo" hat sich die vor zwei Jahren von Reed Exhibitions erstmals in Salzburg organisierte Fachmesse "Casa" seither zur führenden interregionalen Informations- und Orderplattform für den Einrichtungsfachhandel und das raumausstattende Gewerbe entwickelt. Mit den beiden Schwerpunkten "Casa-TexBo" und "Casa-Ambiente" bietet sie den Fachbesuchern ein einzigartiges Spektrum an Neuheiten und Produkten zum Thema Wohnen, was sie zur einzigen Fachmesse dieser Art im österreichisch-süddeutschen Raum macht.

"Dadurch ist die "Casa" zunehmend auch für Möbelhersteller interessant geworden", freut sich Direktor Johann Jungreithmair, CEO von Messeorganisator Reed Exhibitions Messe Salzburg, über den Erfolg des neuen Messekonzepts, "wir setzen daher unsere Bemühungen, 2007 noch mehr Aussteller aus der Möbelbranche zu gewinnen, intensiv fort."

Während im Bereich "Casa-TexBo" die Themen Parkett, Teppiche und Teppichböden, Vorhänge und Gardinen, Stoffe sowie Haus- und Heimtextilien präsentiert werden, umfasst die "Casa-Ambiente" vor allem die Sparten Polstermöbel, Schlafen, Sonnenschutz, Kleinmöbel und Wohnaccessoires. Vor allem mit Blick auf das letztgenannte Thema ergeben sich für Aussteller wie Fachbesucher Synergien durch die teilweise Parallelität mit der Fachmesse für Geschenkartikel und Lifestyle, "Creativ Salzburg Frühjahr" (2. bis 4. Februar), mit der sich die "Casa" (31. Januar bis 3. Februar 2007) am dritten und vierten Messetag (2. und 3. Februar) überschneidet.

Wie Messeleiter Mag. Wilfried Antlinger berichtet, hat sich nach drei Jahren Pause die Firma Sembella wieder als Aussteller angemeldet. Und 2007 werden auch die drei führenden österreichischen Bodenbelagsgroßhändler (Inku, Sonnhaus, Landegger) geschlossen mit von der Partie sein. In der Beletage, der Halle der Stoffverlage, sind nach längerer Pause wieder Nya Nordiska und Intertex vertreten. Im Sonnenschutzbereich ist mit MHZ ein big player neu an Bord. Deutliche Standvergrößerungen, die die Bedeutung der "Casa" unterstreichen, haben Leha und Schwöller vorgenommen. Der Gardinenbereich ist übrigens komplett vertreten: von Floral über Löscher, Ado, Albani, Wölfel bis zu Gerster und Bella Gardinen. Wie Mag. Antlinger weiters erklärt, wird für die "Casa 2007" auch die neu errichtete Messehalle 6 zur Verfügung stehen.


Ein Highlight verspricht das Fachprogramm zu werden, wofür die Messeleitung den bekannten holländischen Innenarchitekten sowie Industrie- und Textildesigner Ulf Moritz als Vortragenden Gewinnen konnte. Der kostenlos zu besuchende Impulsvortrag wird am Donnerstag, 1. Februar um 16 Uhr auf der Galerie D (Halle 1, 1. Stock) sicherlich für volle Ränge sorgen.

Aber auch die Geselligkeit wird nicht zu kurz kommen. So wird es am Donnerstag (1. Februar) eine in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Raumausstatter organisierte Abendveranstaltung geben, wobei unter dem Motto "Tango bitter sweet" die "Quadro Nuevo" aufspielen werden. Und bereits zur Mittagszeit laden die Aussteller der Halle 8 zum Buffet. Am Freitag (2. Februar) findet dann in Halle 7 der stets sehr stimmungsvolle, traditionelle österreichisch-bayerische Bodenlegerabend mit schwungvoller Musik statt. Noch ein Tipp zum Schluss: Als besondere Serviceleistung gibt es in der atmosphärisch besonders ansprechenden Beletage in der Halle 8 jeden Tag für Fachbesucher Gratis-Frühstückskaffee sowie auf Einladung der "Casa"-Aussteller und Reed Exhibitions mittags ein Buffet.

aus Haustex 12/06 (Wirtschaft)