Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


ABK

Positive Bilanz


Gütersloh - Hans-Günter Schucht, Geschäftsführer des Einkaufsverbandes ABK, kann für die Anschlusshäuser seines Verbandes eine positive Bilanz des vergangenen Jahres ziehen. Die rund 130 Häuser haben 2006 ein Umsatzplus von durchschnittlich knapp zehn Prozent erzielen können. Auch der Verband selbst habe das gute Ergebnis des Vorjahres noch einmal toppen können.

Zu verdanken ist dieses erfreuliche Ergebnis nicht zuletzt einem "außerordentlich starken Dezember", wie Schucht der Haustex berichtete. Herausragend war in diesem Monat für die ABK-Häuser das Geschäft mit Matratzen und Rahmen.

Es habe um mehr als 40 Prozent über dem Umsatz des Vorjahresmonats gelegen, so Schucht. Normalerweise breche das Geschäft Anfang Dezember wegen der dann einsetzenden Weihnachtseinkäufe ein, aber in diesem Jahr sei es praktisch bis zum letzten Tag des Jahres gelaufen. Fast alle übrigen Warengruppen konnten im Dezember ebenfalls gute Umsätze erzielen. Lediglich Wolldecken und Tischwäsche hätten ein kleines Minus gebracht.


Besonders freut sich Schucht jedoch über das profitable Geschäft mit Matratzen und Lattenrosten, denn es war das ganze Jahr über sehr erfolgreich. Insgesamt schloss diese Warengruppe das Jahr mit einem Plus von gut 13 Prozent ab. Es wurde durch eine Mengensteigerung erzielt, aber auch durch höhere Preislagen.

"Der Durchschnittspreis für eine Matratze ist deutlich nach oben gegangen", erzählte Schucht. Offensichtlich stehe das Gesundheits- und Liegethema momentan im Fokus der Verbraucher. Für das neue Jahr zeigt sich der Verbandsgeschäftsführer sehr optimistisch. Er erwartet keine große Nachfragedelle durch die erhöhte Mehrwertsteuer.

aus Haustex 02/07 (Wirtschaft)