Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Business Training steigert Atraktivität der Domotex

Marketingtipps für den Teppichhandel

Einen besonderen Stellenwert im Bereich der Sonderausstellungen, Praxisvorführungen, Referate und Diskussionsrunden nimmt auf der Domotex das Business Training ein. Es wendet sich gezielt an den Teppichhandel in all seinen Facetten und bietet Verkaufsunterstützung für die ganze Bandbreite des abgepassten Teppichs, angefangen beim klassischen Orientteppich über modern gestylte Handknüpfware bis hin zu Handweb- und Handtuft-Teppichen. Das Business Training findet 2007 zum zweiten Mal in der Messehalle 15 statt.

Teppichmarketing mit hoher Fachkompetenz zu vermitteln, ist das Kernthema des Business Trainings auf der Domotex. In Halle 15 finden an den ersten drei Messetagen von Samstag bis Montag fast permanent Referate, Diskussionsrunden und Demonstrationen statt, angefangen bei Modetrends über das richtige Auftreten von Teppichverkäufern bis hin zur optimalen Verkaufsraumgestaltung und gekonnter Warenpräsentation.

Organisiert wird das Business Training von der Hamburger Firma Mantex unter Leitung von Uwe Manzke, der als "alter" Teppichhase auch die Diskussionsrunden moderiert. Mit dabei ist auch wieder das bereits im Jahr 2006 erfolgreiche Referententeam mit Prof. Axel Venn, Diplomdesignerin Andrea El Shami und Verkaufstrainer Thomas Frick. Sie werden nicht nur Solovorträge halten, sondern auch miteinander diskutieren, wobei diese abwechslungsreichen Gesprächsrunden, in denen jeweils ein spezielles Tagesthema erörtert wird, zusätzlich durch prominente und interessante Gäste bereichert werden.

Axel Venn, Professor für Farbgestaltung an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim, hat sich international als Trendforscher, Stylist und natürlich als Farbspezialist einen Namen gemacht. Er ist Mitglied des Deutschen Farbenzentrums, gehört von Beginn an zum Kreativ-Team der Fachmesse Decosit in Brüssel und arbeitet im Trend-Team von The Mix in London mit. Seit 1966 hat er zwölf Bücher veröffentlicht, in denen das Thema Farbe oftmals im Vordergrund steht. Außerdem befasst er sich in seinen Publikationen ebenso wie in seinen Referaten mit Wohnstilen und Einrichtungswelten, mit Geschmackstraining sowie mit Wohn-, Farb- und Stilwelten.

Diplomdesignerin Andrea El Shami ist Teppichexpertin. Als Textildesignerin hat sie für namhafte Teppichimportfirmen unzählige Teppichdessins entworfen. Heute leitet sie in Hamburg eine eigene Designabteilung, entwirft nach wie vor modern dessinierte Teppiche, aber entwickelt Muster auch für den Haustextilienbereich. Darüber hinaus agiert sie als Referentin in Seminaren für Gestaltung, Stilberatung und emotionales Verkaufen. Mit den von ihr entwickelten sieben Teppichwelten erleichtert sie dem Handel ein zielgruppenorientiertes Verkaufen.

Thomas Frick als dritter Referent im Business Training ist in der Teppichbranche groß geworden. Er kennt selbst aus intensiver Praxis die Arbeit an der Verkaufsfront. Seit zehn Jahren ist er als Kommunikations- und Verkaufstrainer in der Teppichbranche unterwegs und liefert maßgeschneiderte Problemlösungen für den Verkauf von abgepassten Teppichen. Dabei ist für ihn das Problem weniger der Teppich selbst als vielmehr der Verkäufer, der seine Ware überzeugend an den Kunden bringen soll. Der veränderte Markt und die Entscheidungskriterien der jungen und modernen Teppichkäufer sind wesentliche Themen in seinen Referaten.

Uwe Manzke schließlich, Geschäftsführer von Mantex, kennt die Teppichbranche seit Jahrzehnten. Früher selbst als kreativer Teppichimporteur aktiv, hat er sich jetzt schon seit Jahren auf branchenbezogene Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen spezialisiert. Er berät darüber hinaus namhafte Firmen bei der Sortimentsgestaltung im Teppichbereich sowie bei der Entwicklung und Umsetzung von Vermarktungskonzepten. Außerdem engagiert er sich nach wie vor stark bei der Domotex, zu deren Mitbegründern er zählt.


Business Trainig Programm

Drei Tage, vom 13. bis 15. Januar, beantworten Experten die Fragen der Besucher zur Gestaltung von Verkaufsräumen, informieren über den Umgang mit Farben, Design und Trends im Verkaufsgespräch und geben Tipps für den Umgang mit den Kunden.

09:00Diashow
10:00Intro + Moderation: Uwe Manzke
10:10"Vorsicht Kuschelzonen" aus Wohnzimmer-Philosophien '07 (Prof. Axel Venn)
10:30Interview Teppichwelten (Textildesignerin Andrea El Shami und Verkaufstrainer Thomas Frick)
11:00"Frauen sind die besseren Entscheider! Brauchen wir Männerspielecken?" (Thomas Frick, Verkaufstrainer)
11:20"Hinweise vom Farbkommissariat " aus Wohnzimmer-Philosophien '07 (Prof. Axel Venn)
11:50"Carpet-Cat-Walk in action" (TextildesignerinAndrea El Shami und Verkaufstrainer Thomas Frick)
13:30"Rücksicht auf Wohngefühle" aus Wohnzimmer-Philosophien '07 (Prof. Axel Venn)
14:00Interview Teppichwelten (Textildesignerin Andrea El Shami und Verkaufstrainer Thomas Frick)
15:00Schwerpunktthema des Tages (Diskussionsrunde des gesamten Teams mit Überraschungsgästen):
Samstag, 13.01.: "Wie innovativ ist der klassische Teppich?"
Sonntag, 14.01.: SN-Fachpresse verleiht den Carpet-Cup für das beste Teppichfachgeschäft
Montag, 15.01.: "Ist der Orientteppich cool?"
16:00(ausser So.) "Carpet-Cat-Walk in action"(Textildesignerin Andrea El Shami und Verkaufstrainer Thomas Frick)
16:45(ausser So.) Interviews zu aktuellen Themen aus der Teppich-Welt (alle Referenten)


Die fünf neuen Teppichwelten

Auf der Domotex 2007 werden innerhalb des Konzeptworkshops "Businesstraining" fünf neue, richtungsweisende Teppichwelten vorgestellt.

Die gesamte Veranstaltung läuft unter der Thematik "Cat walk" und macht damit klar, dass das Thema Mode nicht nur im Teppichdesign eine immer entscheidendere Rolle spielt, sondern dass Teppiche auch in der Präsentation von Interieurs wieder mitreden - und das nicht nur im modernen, sondern auch verstärkt wieder im klassischen Bereich.

Der "Cat walk" steht somit für die immer stärkere Notwendigkeit, sich mit Mode und Trendthemen auch im Bereich Teppich auseinander zu setzen. Hier greifen nun die fünf neuen Teppichwelten:

Goldrush
Goldrush ist das erste Thema, dass sich - wie der Name schon sagt - mit den Farben der Metalle auseinandersetzt. Gold und Kupfer sind hier die beherrschenden Farbthemen. Ähnlich wie in der Mode darf es glamourös und extravagant zugehen. Schimmernde Stoffe und weiche Teppiche spielen in ihrer Kombination mit dem Thema "Luxus pur".

Colour House
Beim zweiten Thema steht auch wieder die Farbe im Mittelpunkt. Entweder setzt man seinen Lieblingsraum ganz Ton in Ton in einer Farbe in Szene, wobei die Scala der Aubergine Töne ganz oben auf der Hit Liste der Trendfarben stehen - dicht gefolgt von der Effektfarbe Pink - oder aber man treibt es Bunt. Dabei darf es ruhig auch einmal eine Raumgestaltung mit drei oder vier Tönen aus ganz unterschiedlichen Farbfamilien sein. Farbenfrohe Teppiche, ruhig auch in intensiven Tönen, sind hier genau richtig.

Technical Vision
Die dritte Welt steht ganz im Zeichen der Gradlinigkeit und zeigt in ihren zurückgenommenen Farbthemen, wie man auch mit dezenten Naturtönen oder Grauschattierungen eine edle Eleganz, verknüpft mit natürlicher Harmonie, zeigen kann. Eine Thematik, die als Weiterentwicklung des Zen Themas zu sehen ist. Ruhe und Harmonie werden mit einem Hauch fernöstlichem Flair in unsere Wohnräume gebracht.

Glamour Tuning
Das vierte Thema ist eins der Stilbrüche und der ungewöhnlichen Materialien. Hier werden Kompositionen kreiert, die neben Altem gleichberechtigt Neues sehen und sich ebenso mit Plüsch und Pfauenfedern, als auch mit Fellen, der Farbe Braun und etwas Rose darstellen mögen. Ungewöhnliche Stilmixe sind hier bei den Einrichtungsthemen an der Tagesordnung.

Heritage History
Das fünfte und letzte Thema spielt mit dem Begriff "Klassik". Facettenreich werden hier alte Ornamente und Einrichtungsthemen neu belebt. Nichts Verstaubtes ist hier mehr bei dem Begriff "Landhausstil" zu verspüren und mit reiner Lebensfreude und ganz neuen Impulsen wird hier ein altes Thema ganz jung zelebriert. Ein absolutes Muss für den immer jung gebliebenen Orientteppich.

aus Heimtex Orient 01/07 (Wirtschaft)