Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weitzer Parkett GmbH & Co. KG

Weitzer Parkett steigert Export um 30 %


Weitzer Parkett, in Österreich Marktführer mit Parkett und Massivholztreppen, verzeichnete im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres ein beachtliches Plus von rund 30 % im Export. Weitzer-Geschäftsführerin Mag. Angelika Wesonig-Weitzer will die Anstrengungen im Ausland jetzt noch weiter verstärken und in den nächsten zwei drei Jahren den Export um 50 % steigern.

Waren bisher die wichtigsten Märkte in Deutschland, in der Schweiz und den Benelux-Ländern, werden im Zuge der Expansionsbestrebungen verstärkt der EU-Raum und Japan bearbeitet. Die Teilnahme an internationalen Messen brachte erfolgreiche Geschäftsabschlüsse im Nahen und Fernen Osten. Ein außergewöhnliches Referenzobjekt ist ein kreuzförmig verlegtes Parkett in einer Kirche in Nordspanien. Aktuelle Projekte in Wien sind das Museumsquartier, die Gasometer und die Österreichische Nationalbank.


Der steirische Familienbetrieb erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (31.März 2000) mit 340 Mitarbeitern einen Umsatz von 470 Mio. ÖS (rd. 67 Mio DM). 85 % des Umsatzes werden mit Parkett erwirtschaftet, 15 % mit dem Segment Massivholztreppen, das erst seit wenigen Jahren intensiv bearbeitet wird. Aufgrund des derzeitigen Trends nach natürlichen Materialien blickt Weitzer Parkett optimistisch in die Zukunft. Eine Steigerung des Umsatzes auf über 550 Mio. ÖS wird für das laufende Geschäftsjahr erwartet. Das wäre ein Plus von 17 %.

aus ParkettMagazin 05/01 (Wirtschaft)