Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Holzring jetzt an 150 Standorten

Fachkompetenz im Verbund steigert Leistungsfähigkeit

Der Holzring ist in Deutschland und benachbarten Europa eine der größten, vornehmlich auf den Holzgroßhandel ausgerichteten Kooperationen. Seine Gesellschafter, allesamt führende mittelständische Holzgroßhändler, sind europaweit mit ihren nahezu 150 Standorten vertreten und realisieren einen Verkaufsumsatz von mehr als zwei Mrd. DM. Betreut wird die Holzring-Zentrale dabei von nur sieben Mitarbeitern, einer schlanken Verwaltung, die immerhin ein Einkaufsvolumen von fast 700 Millionen DM bearbeitet.

Im Gespräch erläutert Geschäftsführer Olaf Rützel dem ParkettMagazin, was die Gesellschafter von diesem Verbund erwarten können: "Die Kooperation ist kein sozialer Selbstzweck, sie soll langfristig die wirtschaftliche Situation der beteiligten Unternehmen verbessern."

Das ist aber nur eine Hauptaufgabe, die in diesem Verbund gesehen wird. Eine weitere Aufgabe ist, durch die zielgruppenorientierte Zentralfunktion die Leistungsfähigkeit der Gesellschafter zu stärken und damit langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Ohne dabei die unternehmerische Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Kooperationspartner anzutasten.

Schwerpunkt Beschaffungsmarketing

Holzring-Gesellschafter sind vornehmlich regionale Marktführer und überregional operierende Großhandelsunternehmen, die ihre erfolgreiche Marktposition unter anderem durch einen hohen Individualisierungsgrad und ein unverwechselbares unternehmerisches Profil erreicht haben. Das Leistungsangebot der Holzring-Zentrale ist dementsprechend zielgruppenorientiert und bietet weniger absatzorientierte Funktionen als vielmehr Leistungen, die im Beschaffungsmarketing angesiedelt sind.

Bedingt durch die hohe Individualisierung und unternehmerische Eigenständigkeit der Gesellschafter werden konsequenterweise weniger übergreifende Leistungen in Richtung Absatzmarketing abgefordert, weil hier, so Rützel, "der Erfolgsfaktor mehr im unverwechselbaren Auftritt ohne Dachmarken-Politik erfolgt."

Im Gegensatz zu anderen Kooperationen, wo eine Vielzahl von Holzhändlern auch auf die Marketingleistungen einer Verbundgruppe angewiesen sind, konzentriert sich der Holzring vornehmlich auf seine Tätigkeit als Informations- und Kommunikationsverbund. Zu den Dienstleistungen, die in Absprache mit den Holzring-Gesellschaftern angeboten werden, zählen neben den Schwerpunkten Beschaffungsmarketing und Einkauf vornehmlich:

- Austausch von Fach- und Marketinginformationen über Gremienarbeit über das Intranet
- Betriebswirtschaftliche Beratung in Zusammenarbeit mit professionellen Dienstleistern
- Weiterbildung von Holzring-Führungskräften
- Schulungskonzepte
- Zielgruppenorientierte Marketingpakete

Die Marketingpakete informieren als datenbankgestützte Verkaufsinstrumente vom Holzrahmenbau bis hin zu Präsentationskonzepten im Zubehör und bieten sogar eine kompetente Beratung bei der Planung und Einrichtung von Fachmärkten.

Besonderheit Sortimentskreise

Eine der tragenden Rollen der Kooperationsarbeit im Holzring ist die Arbeit der Sortimentsarbeitskreise in den Bereichen Massiv- und Schnittholz, Holzwerkstoffe, Innenausbau, Bauelemente sowie EDV und neue Medien.


Neben Fachvorträgen von externen Referenten wird auch der Kontakt zu den im Holzring gelisteten Lieferanten über diese Arbeitskreise intensiviert. Anregungen der Lieferanten, die durch regelmäßige Besuche der Produktionsstätten noch verstärkt werden, werden von Einkäufern aus den Holzring-Gesellschafterbetrieben in Gremien behandelt.

Entscheidungen für neue Produktentwicklungen, Sammelkäufe und Pilotprojekte, die stellvertretend für die gesamte Holzring-Kooperation im Sortimentsarbeitskreis vorbereitet werden, sind dementsprechend nah am Markt und berücksichtigen unmittelbar die direkten Interessen der Holzring-Gesellschafter.

Befragung erhöht Verbundnutzen

Die zukünftige Kooperationsarbeit wird schwerpunktmäßig mehr Wert auf Wachstum mit den derzeitigen Gesellschaftern bzw. Lieferanten legen. Das ist das Ergebnis einer aktuell durchgeführten Gesellschafter- und Lieferantenbefragung zur Steigerung des Gesamtnutzens.

Dazu soll der Ausbau der Fachgruppen und "Erfa-Kreise" (Erfahrungs-Kreise) vorangetrieben und der Bereich Einkaufskoordination weiter ausgebaut werden. Bedeutende Eckpunkte der Arbeit werden ebenso Schulungen, Seminare und Marketingberatung sein.

Standortwechsel war erfolgreich

Mitte letzten Jahres ist die Holzring-Zentrale nach Bremen verlegt worden. Olaf Rützel: "Die Kombination der dortigen Infrastruktur rund um den Rohstoff Holz und das vorhandene potenzielle Know-how an Kommunikations- und Informationstechnologien hat ideale Rahmenbedingungen für eine noch erfolgreichere Arbeit der modern ausgerichteten Holzhandels-Kooperation Holzring geschaffen.

Die Holzring-Gesellschafter

Alsfasser GmbH, St. Wendel
Ellerbracke & Schulte GmbH, Hagen-Bathey
Becker GmbH, Pfungstadt
Engelhard GmbH & Co., München
Beese GmbH & Co. KG, Unna
Fiedler GmbH, Frankfurt
Berthold GmbH, Bonn
Fries +Spethmann GmbH & Co. KG, Kiel
Birlenbach GmbH & Co., Limburg
Gebhardt GmbH & Co. KG, Cham
Blum & Co. KG, Meckenheim
Geier GmbH, Bräunlingen
Braun AG, CH-Gossau
Geiger & Söhne GmbH & Co. KG, Aschaffenburg
Bünder GmbH, Euskirchen
Gillig GmbH, Berg Mergentheim
Disselnmeyer KG, Paderborn
Habisreuthinger GmbH & Co., Weingarten
Dunklau GmbH & Co. KG, Bünde
Hagendorf & Sielmann KG, Hamburg
Eichsfeld-Holz GmbH, Leinefelde
Hauff GmbH, Leingarten
Holzwarth GmbH, Waldshut-Tiengen
Roggemann GmbH & Co. KG, Bremen
Hopferwieser AG, A- Salzburg
Speckmann GmbH, Halle
Jordan GmbH, Kassel
Sperrfurnier GmbH, Nürnberg
Kall GmbH, Aachen
Stadelbauer GmbH, Offenburg
Kraus GmbH & Co. KG, Schweinfurt
Thalhofer OHG, Deisenhausen
Krüger KG, Berlin
Tschabrun GmbH, A-Bludenz-Bürs
Matthey GmbH, Wuppertal
Ulrich GmbH & Co., Stuttgart
Mayrhofer GmbH, Passau
Vornberg GmbH & Co. KG, Schlüchtern
Müller GmbH, Hameln
Wickert GmbH & Co. KG, Landau
Münker GmbH, Siegen
Sperrholz-Wölbert, Dortmund
Pichler AG, I-Algund-Lugano
Zimmermann GmbH, Nürnberg

aus ParkettMagazin 05/01 (Wirtschaft)