Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Domotex 2007 - der internationale Branchentreffpunkt

Mehr ausländische Besucher, große Parkettvielfalt

In diesem Jahr gab es sie wieder im Doppelpack - die Messen der Parkett- und Laminatbranche. Den Anfang machte vom 13. bis 16. Januar 2007 die Domotex in Hannover. Einmal mehr punktete der Branchentreff mit seiner Internationalität und dem großen Anteil an hochkarätigen Entscheidern. Immerhin 60% der Messebesucher (Vergleichsjahr 2005: 56%) waren aus dem Ausland nach Niedersachsen gekommen.

Seit vielen Jahren trifft sich auf der Domotex zum Jahresanfang die internationale Bodenbelagsbranche. Wer sich über aktuelle Entwicklungen, neue Produkte und Trends informieren will, darf in Hannover nicht fehlen. Die Messehallen 7, 8 und 9 stehen dabei ganz im Zeichen von Parkett und Laminat. Zu sehen ist die gesamte Bandbreite - von rustikalen Böden über Exotenhölzer bis zu echten Produktneuheiten. Die wichtigsten Trends in den einzelnen Produktkategorien lesen Sie ab Seite 50.

Viele kleinere internationale Aussteller

Während bei den großen Parkett- und Laminatbodenherstellern der ein oder andere wichtige Name fehlte, hatten insbesondere die kleineren Parketthersteller aus dem Ausland die Domotex auf ihrem Messeplan. Gerade diese Aussteller sorgten mit ihren Produkten für die breite Parkettvielfalt auf der diesjährigen Veranstaltung. Diese Unternehmen wollen mit ihrem Domotex-Auftritt in der Regel nicht nur den Vertrieb nach Deutschland, sondern ihren Export insgesamt stärken. Zahlreiche italienische Aussteller sowie Parkettimporteure und -produzenten aus der Benelux-Region und Skandinavien setzten hier den einen oder anderen Akzent in Trendfragen. Überraschend: Anders als in den Vorjahren hatten zahlreiche Domotex-Aussteller auch ihre Bodenbeläge für den Außenbereich mitgebracht. Das Thema hölzerne Terrassendecks scheint immer mehr Anklang zu finden.

Wie schon in den Vorjahren war ein Teil der Halle 9 mit Ständen chinesischer Produzenten belegt, besonders hervorgehoben durch große China-Banner über ihren Ständen. Insgesamt zeigte sich die "Chinatown" der Domotex in diesem Jahr wesentlich professioneller. Augenscheinlich investieren viele chinesische Anbieter verstärkt in ihren Außenauftritt. Sihe Wood aus Shanghai mit seinem großen Messestand in Halle 8 macht es seit Jahren erfolgreich vor.

Leichter Besucherzuwachs

Die offizielle Statistik der Deutschen Messe verzeichnete für die Domotex 2007 mit ihren 12 Messehallen einen leichten Anstieg der Besucherzahlen auf 44.000 Fachbesucher. Vergleichswert ist für die Messegesellschaft das Jahr 2005, als ebenfalls parallel die Messe Bau in München stattfand. Vor zwei Jahren waren 43.855 Besucher nach Hannover gekommen.

Domotex
Das leichte Anziehen der deutschen Konjunktur im zweiten Halbjahr 2006 sorgte für eine hervorragende Grundstimmung auf der Domotex 2007.
Domotex
Die besondere
Aufmerksamkeit vieler Domotex-Besucher galt in diesem Jahr sicherlich dem Gründorf-Stand mit seinen Verlegerinnen
hinter Gittern.
Domotex
Eine gute Besucherfrequenz verzeichnete einmal mehr den Messestand von Alloc und Berry.
Domotex
Parkett- und Laminathersteller Hamberger sorgte mit seinem selbstklebenden Parkett "ComforTec" für viel Diskussionen und eine der wichtigsten Messeneuheiten. An einer Pinnwand konnten die Messebesucher die Klebekraft des Bodens testen.
Domotex
Im schön gestalteten Tekno-Messestand waren die Kunden ganz von Parkett umgeben.

Was für viele Domotex-Aussteller noch wichtiger ist: Der Anteil der ausländischen Besucher nahm erneut zu - von 56% im Jahr 2005 auf 60% in diesem Jahr. Von den insgesamt 26.300 ausländischen Gästen kamen knapp zwei Drittel aus Europa. Mehr Interessenten kamen unter anderem aus Italien, Frankreich und Polen. Erfreulich war aus Sicht der Veranstalter auch das Plus bei den amerikanischen Fachbesuchern: Ihre Zahl stieg um 15% auf 2.300.

Dabei profitiert die Domotex seit geraumer Zeit "eher von der Qualität, denn von der Quantität der Messebesucher". In der Besucherbefragung der Veranstalter erklärten 71% der Fachbesucher, dass sie zur Führungsebene ihres Unternehmens gehören. Nach Hannover kommen traditionell vor allem Industrievertreter sowie Groß- und Einzelhändler der Bodenbelagsbranche. In diesem Jahr sollen den Umfragen zufolge mehr Holzfachhändler, aber auch Vertreter von Einrichtungs- und Möbelhäusern vor Ort gewesen sein.

Mehr Aussteller als 2005

Weitaus deutlicher als der Besucherzuwachs ist den Gesamtstatistiken zufolge das Plus bei den Ausstellern ausgefallen. Die Zahl der Aussteller erhöhte sich auf 1.360 (2005: 1.244) Unternehmen, die eine Netto-Ausstellungsfläche von 91.500 qm (90.142 qm) belegten. Dabei kamen 80% aller Aussteller aus dem Ausland. Einmal mehr nahm Belgien mit 98 Unternehmen die Spitzenposition ein, gefolgt von der Türkei und den Niederlanden.

Gute Grundstimmung

Die meisten Aussteller zeigten sich mit dem Verlauf der Domotex 2007 zufrieden. Es herrschte insgesamt eine überaus positive Grundstimmung, getragen von den Umsatzzuwächsen im zweiten Halbjahr 2006 in Deutschland. Das leidige Thema "Domotex versus Bau" wurde weniger häufig diskutiert als in den Vorjahren. Möglicherweise haben die meisten Aussteller dort mittlerweile ihren persönlichen Weg gefunden. Interessant: Während der Domotex hörte man über die Domotex viel Positives. Erst auf der Bau sprachen - vor allem reine Bau-Aussteller - von leeren Gängen in Hannover.

aus ParkettMagazin 01/07 (Wirtschaft)