Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weltleitmesse für Stoffe patzt beim Teppich

Teppiche auf der Heimtextil

Die Heimtextil in Frankfurt gehört zu den wichtigsten Messen der Inneneinrichtungsbranche. Nirgendwo sonst können sich Einrichter besser über die aktuellen Trends bei Stoffen und Tapeten informieren. So wichtig die Messe im Heim- und Haustextilienbereich ist, so unbedeutend ist sie bei Teppichen geworden.

In Frankfurt gehören die abgepassten Teppiche in den Ausstellungsbereich Floor & More, der sowohl in Halle 3.1 als auch in Halle 4.0 Fläche hat. Eine räumliche Trennung, die Sinn macht: In der Halle 3.1 präsentieren sich die europäischen Aussteller, die vorwiegend europäische Kunden erreichen wollen, Halle 4.0 dagegen ist bis auf wenige Ausnahmen von den asiatischen Herstellern belegt.

Die Halle 3 gehört zu den beliebtesten Hallen in Frankfurt, schon von der Architektur her ist sie ein Leckerbissen. Kein Wunder, dass hier die renommierten Stoffverlage ausstellen. Ein stimmiges Umfeld also - kaum ein gehobener Raumausstatter wird auf einen Rundgang in dieser Halle verzichten. Trotzdem nimmt die Anzahl der Aussteller im Teppichbereich stetig ab. War vor 3 Jahre noch ein Viertel der Halle 3.1 dem Teppich vorbehalten, sind es jetzt nur noch eine gute Hand voll Aussteller, die den Weg nach Frankfurt auf sich genommen haben.

Messebesucher, die mit offenen Augen durch die Gänge gehen, können aber dennoch interessante Entdeckungen machen. Polnische Designteppiche aus Loden, schön strukturierte Naturfaser-Teppiche oder moderne Handwebteppiche werden ausgestellt. Für einen Branchenüberblick reicht die Heimtextil aber definitiv nicht mehr aus.


Selbst die kleinen, kreativen Anbieter, die vor allem den gehobenen Raumausstatter und nicht das typische Teppichgeschäft als Kunden suchen, kommen nicht mehr zwingend nach Frankfurt. Sie stellen heute auch auf der Domotex in Hannover oder auf der IMM in Köln aus.

Messefazit: Die Heimtextil ist eine Messe für den Inneneinrichter. Wer sich umfassend über die Stofftrends informieren möchte, muss nach Frankfurt kommen. Die Vielzahl der kreativen Stoff- und Tapetenanbieter und eine Trendshow helfen, Einrichtungstrends zu entdecken. Wer sich nur für Teppiche interessiert, kann seine Zeit und sein Budget besser investieren.

aus Carpet XL 02/07 (Wirtschaft)