Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Becher GmbH & Co. KG

Holzgroßhändler Becher steigt bei insolventem Mitbewerber Holz-Fiedler ein


Holzgroßhändler Becher (Göttingen) ist mit Wirkung zum 1. April bei der insolventen Holz-Fiedler GmbH in Frankfurt eingestiegen. Nach Zeitungsmeldungen hat sich Dr. Gerhard Becher mit Insolvenzverwalter Ottmar Hermann auf die Übernahme des Anlagevermögens, der Warenbestände und der 25 noch verbliebenen Mitarbeiter an den zwei Fiedler-Standorten in Frankfurt und Hofheim geeinigt. Beide werden unter der in Frankfurt ansässigen Becher GmbH & Co. KG Holzhandlung fortgeführt, die bereits zwei Niederlassungen in der Main-Metropole betreibt. Mit dem Zukauf will Becher sein angestammtes Geschäft mit Schnittholz, Leimholz, Gartenholz, Innenausbauprodukten, Holzwerkstoffen und vor allem mit Türen mit Fiedlers Stärken im Mengengeschäft mit Holzwerkstoffen und Bodenbelägen ergänzen.

Insgesamt verfügt die Becher-Gruppe nun bundesweit über 18 Filialen. Erst Anfang des Jahres hatte sie die gleichfalls insolvente CS Holzhandelsgesellschaft im saarländischen Merzig übernommen und in ihre dortige Tochter integriert. Der Jahresumsatz des vorwiegend im Holzgroßhandel tätigen Firmenverbundes wird auf rund 70 Mio. EUR beziffert.


aus BTH Heimtex 04/04 (Wirtschaft)