Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Meisterwerke: Rund 1.500 Kunden besuchten die Hausmesse 2010

Erweiterte Sortimente, neue Serviceangebote

Die neue Saison kann kommen! Im September präsentierten die Meister Werke Schulte der Fachwelt aus dem In- und Ausland die aktuellen Produktentwicklungen und Serviceangebote ihrer Marke Meister für den Holz- und Baustoff-Fachhandel. Fünf Tage lang wurde die Veranstaltung zur Premierenbühne für aktuelle Trends und Entwicklungen. Von Zertifizierungsangeboten bis zu praktischen Webtools geht der Hersteller neue Wege in der Kundenansprache für Fachhandel und Handwerk.

Ein regelrechtes Feuerwerk an Neuheiten hatte Meister Werke Schulte zur Hausmesse in Meiste vorbereitet. Der Komplettanbieter von hochwertigem Parkett-, Furnier-, Kork-, Linoleum- und Laminatböden sowie Paneelen, Leisten, Beleuchtungsanlagen und sonstigem Zubehör bietet in diesem Herbst ein runderneuertes Produkt-Sortiment. Im Mittelpunkt stehen besonders die attraktiven Erweiterungen bei den Parkett- und Laminatböden.

Produkte, Qualifikation und Werbung

Die Vermarktungsoffensive des Herstellers steht auf drei Säulen: Produktausstellung, Qualifikation und Werbung. Zu allen drei Themen standen große, absolut professionell ausgestattete Informationszentren in den Betriebsräumen zur Verfügung. Die Gäste konnten sich über Möglichkeiten der Werbeunterstützung im Print-Bereich, interaktive Medien und weborientierte Marketing-Tools eingehend informieren und auf Wunsch gleich vor Ort individuelle Lösungen für ihr Unternehmen diskutieren. Besonderes Highlight war die Touch-Screen Variante des Raumplaners, der bereits seit einiger Zeit für interessierte Endkunden als digitaler Einrichtungsberater im Internet und vor Ort im Fachhandel verfügbar ist. Künftig werden hierzu noch weitere Features geboten. Mit dem nutzerfreundlichen Planungsprogramm kann vor dem Kauf getestet werden, wie unterschiedliche Oberflächen oder Verlegearten im Raum wirken. Die Touch-Screen-Oberfläche erhöht dabei den Bedienungskomfort erheblich.

Fachvorträge und Verarbeitungsdemonstrationen liefen den ganzen Tag. Auf einigen Hundert Quadratmetern waren sämtliche Varianten einer modularen Ladengestaltung aufgebaut. Qualifizierte Mitarbeiter standen an allen Tagen zur Beratung und Auswahl der Module für geplante Erneuerungen der Verkaufsflächen zur Verfügung.

Zusätzliche Anregungen vermittelte das in den Betriebsräumen aufgestellte Meister-Musterhaus. Ganz bewusst wurden die üblichen Räume eines normalen Wohnhauses extravagant dekoriert. Ziel dieser ständigen Ausstellung ist es, Einrichtungsideen zu vermitteln und die verschiedenen Produkte des Herstellers im außergewöhnlichen Umfeld zu zeigen.

Außerdem wurden Führungen auf dem Baum-Lehrpfad angeboten. Die Meister Werke hatte schon vor Jahren damit begonnen, auf dem Firmengelände eine Allee mit sämtlichen "Bäumen des Jahres" anzulegen.

Parkettdielen mit Aluminiumstreifen

Im Bereich der großformatigen Landhausdielen der Serie PD 550 setzt der Hersteller ausschließlich auf Laufschichten aus FSC-zertifizierter Eiche mit UV- oder oxydativ getrockneter Öl-Oberfläche. Neue Einheitsformate sind Längen von 3.650 und 4.200 mm und Breiten von 220 oder 260 mm. Die rustikal sortierte Eiche wird in den Varianten gebürstet, gelaugt, gekalkt und kerngeräuchert produziert. Bei der luftgetrockneten Oberfläche unterstreicht eine umlaufende unregelmäßige Fase den natürlichen Charakter.

Erweitert wurde das bisherige Standardsortiment der Landhausdielen bzw. Stäbe der Serien PD 400 und PS 300 (2.200 x 180 x 13 mm bzw. 1.187 x 142 x 13 mm). Artikel mit luftgetrockneter Öl-Oberfläche, mit Laufschichten aus weiß eingefärbter Esche, amerikanischem Rüster und kerngeräucherter Douglasie sind zusätzlich in das Programm aufgenommen worden. Für besondere Aufmerksamkeit sorgten die neuen sägerauen Oberflächen. Gealterte Dielen gibt es jetzt mit "Wurmholz"-Struktur und im "Used Look". Passend zur 142er Breite stehen nun auch Design-Rechtecke mit einer Deckschicht aus Eiche im Format von 90 x 142 x 13 mm in fünf verschiedenen Oberflächen zur Verfügung.

Meisterwerke Schulte GmbH
Zum Song "We are family" demonstriert die Meister-Crew eindrucksvoll Teamgeist.
Meisterwerke Schulte GmbH
Guido Schulte, Geschäftsführer Technik und Juniorchef, führte durch die Ausstellung.
Meisterwerke Schulte GmbH
Vertriebsgeschäftsführer Ludger Schindler (links) und Marketingleiter Markus Ernst sind mit dem Kundenansturm sichtlich zufrieden.
Meisterwerke Schulte GmbH
Im Messe-Showroom wurden die Neuheiten großflächig präsentiert. Eine Vielzahl von Sitzecken förderten die Kundengespräche.
Meisterwerke Schulte GmbH
Ladenbau modulare Bausteine für den Handel.

Als Highlight gelten die neuen Parkettdielen der Artikelserie PC 400 Style mit Fineline-Deckschichten aus Esche, Eiche und Nussbaum. Besonders hervorzuheben sind hier die kerngeräucherte Eiche mit eingearbeiteten Aluminiumstreifen und eine Ausführung mit deutlich breiterer Fineline-Struktur. Zudem gibt es als Trendprodukte Hirnholz-Varianten in den Holzarten Lärche, Eiche und Nussbaum.

Nahezu das gesamte Parkettsortiment und auch das nachfolgend beschriebene Laminatprogramm sind mit dem Masterclick Plus-Verlegesystem ausgestattet. Hierbei handelt es um ein System, das mit den Begriffen Fold down und Side push umschrieben werden kann und den neuesten Stand der Verlegetechnik darstellt. Masterclick wurde von Guido Schulte entwickelt und ist patentiert.

Laminatböden mit neuen Formaten, Strukturen und Oberflächen

Voll im Trend bei Laminatböden liegt die Kollektion LD 300/20 Melango im klassischen Landhausdielenformat von 2.052 x 208 mm. Die bisher ebenfalls lieferbare 150er Breite entfällt in Zukunft. Acht neue Dekore wurden ins Programm aufgenommen. Die das Angebot dominierende Eichennachbildung präsentiert sich in neuen, gebleichten Oberflächen und spiegelt damit das hochaktuelle Grau- und Weiß-Thema der Innendekoration wider. Details wie die Synchronpore oder die Vermeidung von Rapport-Wiederholungen innerhalb der einzelnen Diele sprechen für Wertigkeit. Interessant ist der neue Artikel Eiche hell harmonisch, farblich identisch mit dem bisherigen Bestseller Eiche hell. Im Unterschied sind allerdings die Äste nicht annähern so stark akzentuiert. Wegen der Farbgleichheit ist es durchaus vorstellbar, beide Produkte miteinander vermischt auf der Fläche zu verlegen. Damit würde der Eindruck eines natürlichen Bodens noch erheblich verstärkt.

Brandneu sind Böden mit einer Sägerau-Struktur, die sich bei verschiedenen Dielen in den Kollektionen LC 100/200 (Deckmaß 1.287 x 198 mm) sowie LS 300 (1.287 x 140 mm) finden. Diese Oberflächenstruktur bietet ein ganz neues, im Laminatboden bisher unbekanntes Erscheinungsbild und neuartige Haptik. Der Einstab LS 300 ist dabei in völlig neuem schlanken Langformat auf dem Markt. Die Dielen sind mit einer umlaufenden V-Fuge versehen. Oberflächenausführungen in Eiche-, Nussbaum- und Pinienachbildung in Weiß sowie Altholzdekore in Weiß und Braun bieten eine Auswahl außergewöhnlicher Holz-Interpretationen.

Die Kollektion LB 250 im Fliesenformat von 632 x 325 mm ist um acht neue Artikel erweitert worden. Zu den verschiedenen Stein- und Schieferdekoren sind drei Farben einer Textil-Imitation hinzugekommen. Visuell und haptisch gleichen diese Ausführungen in den Farben Beige, Grau und Anthrazit einem gewebten Stoff. Neben attraktiven und neuen Dekorideen steht die Optimierung der Produkt- und Gebrauchseigenschaften von Laminatböden im Vordergrund. Mit Diamond Pro ist es dem Hersteller gelungen, eine hoch transparente Oberfläche mit optimalem Schutz auch vor kleinsten Kratzern zu entwickeln.

Die bisher in einem zweijährigen Rhythmus durchgeführte Hausmesse soll im Interesse etwas längerer Kollektionslaufzeiten in Zukunft alle drei Jahre stattfinden.

aus ParkettMagazin 06/10 (Marketing)