Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Fußböden großformatig präsentieren


Design schafft Atmosphäre, in der sich die Endverbraucher wiederfinden sollen. Das ist der Ansatz des Fußbodenherstellers Tarkett. Durch Designs können Wohn- und Lebensstile umgesetzt werden, die sich ein Mensch wünscht und in deren Mittelpunkt er sich sieht. Der Fußboden ist dabei das einzige Element im Innenraum, das in ständigem Kontakt mit den Nutzern steht. Dadurch spielt der Boden nicht nur eine visuelle, sondern als Steh- und Gehfläche auch eine sensorische Hauptrolle in der Raumgestaltung.

Emotionen werden in der Branche vor allem über Printmedien ausgelöst, also überwiegend durch PR-Berichte, Anzeigen und Kataloge. Um die Vorteile seiner Produktlösungen emotional zu übermitteln, möchte Tarkett hier mit Texten und Raumbildern die Sinne des Betrachters ansprechen. Dabei bestimmt die Zielgruppe die Form der Kommunikation und der visuellen Realisation.

Bekanntermaßen sind Frauen die vorrangige Zielgruppe im Bodenbelagsbereich. Sie beeinflussen und bestimmen letztlich die Kaufentscheidung. Daher spiegelt die Motivauswahl bei Tarkett speziell die emotionale Ansprache von Konsumentinnen wieder. Diese Bilder müssen klar und verständlich sein und vor allem lebendig. "Das heißt, es müssen Personen zu sehen sein oder es muss der Anschein erweckt werden, dass Leben im Bild ist. Nur so fühlt sich der Betrachter angezogen", betont Marketingleiter Roberto Jacono.

Kaufentscheidungen werden am PoS getroffen. Hier können jedoch unmöglich alle der vielen Unterscheidungsmerkmale zwischen den Zielgruppen erfasst werden. Ein durchgängig geltender Faktor ist aber die Zeit, in der sich die potentiellen Kunden mit den Produkten befassen können und wollen. Daher ist es von großer Bedeutung, eine klare Bildsprache mit unterstützenden Informationen in Textform zu vereinen.

Tarkett Holding GmbH
Tarkett Laminatboden Legacy 832/Dekor Mahagoni Glorious. Dieses Bild spielt mit der tief verwurzelten Anziehungskraft von Kindern und Haustieren und soll vor allem Frauen ansprechen.

Eine ansprechende PoS-Präsentation kann helfen, den finalen Kaufschritt zu erleichtern. "Selbst wenn der Kunde durch Infos zum Beispiel im Internet bereits eine Vorauswahl getroffen hat", ist Roberto Jacono überzeugt. Dabei sei es wichtig, die Produkte nicht nur großformatig zu zeigen, sondern auch die Vorteile in den Anwendungsbereichen hervorzuheben. "Es muss eine gute Balance herrschen zwischen visuellen Aspekten durch ansprechende Raumbilder, Information durch aussagekräftige Kataloge und Banner sowie interaktiven Elementen per Touchscreen, 3D-Raumgestalter und mehr."

Für Tarkett hat emotionales Marketing sowohl in Bezug auf den Verbraucher wie auf den Handel Bedeutung. Roberto Jacono: "Der Handel wird durch den emotionalen Mehrwert einer Marke in seiner Verkaufstätigkeit am PoS zusätzlich unterstützt. Zusätzlich werden Konsumenten durch ansprechende Endverbraucherkommunikation angesprochen, was ebenfalls zu erhöhten Verkaufsaktivitäten führt. Somit kann für alle der größtmögliche Nutzen generiert werden."

aus ParkettMagazin 05/11 (Marketing)