Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Weitzer

Den Kunden zum perfekten Parkett führen


"Die Kunden Schritt für Schritt zur perfekten Parkettlösung führen, ohne im großen Angebot den Überblick zu verlieren", lautet die Verkaufsphilosophie von Weitzer Parkett. Daraus haben die Österreicher ihr ausgeklügeltes und erfolgreiches Showroom-Partner-Konzept entwickelt. Ziel des auf die Kernmärkte Österreich, Deutschland und Schweiz ausgelegten Konzepts ist, die Verkaufserfolge der Kunden zu steigern und gemeinsam ein stabiles, strategisch geplantes Wachstum zu sichern.

Nach zweijähriger Erfahrung mit seinem Showroom-Konzept sieht sich Weitzer mit seiner Strategie europaweit bestätigt. Zudem kommt die aktuelle Studie "European Consumer Survey on Parquet" vom Mai 2011 zu dem Ergebnis, dass der Shopbesuch der größte Einflussfaktor (82%) für den Entscheidungsprozess beim Kauf von Parkett ist.

Die Showroom-Betreiber sind für Weitzer Markenbotschafter in ihrer Region. Im Showroom wird jeder Besuch zum Erlebnis, denn anhand der einzelnen Funktionsinseln ist es dem Kunden möglich, die spezifischen Eigenschaften des jeweiligen Parkettbodens praktisch zu testen und zu spüren. Vom Gefühl der Wärmedifferenz zwischen Fliese und Parkettboden bis hin zu den besonders niedrigen Trittschallwerten des Flüsterparketts werden die verschiedensten Sinne angesprochen. Im Beratungsgespräch soll der Konsument Schritt für Schritt zum Traumboden finden und erfährt dazu alles rund um die von Weitzer Parkett entwickelten Parkett- und Treppenlösungen.

Parkett ist mehr als nur eine Bodenfläche, heißt es bei Weitzer. Es hat Farbe, Format und Funktion. Gemeinsam mit dem Verkaufsfachmann legt der Interessent daher zunächst seine individuellen Wünsche und Anforderungen fest. Darauf folgt die Auswahl aus einer Vielzahl an Farbvariationen. Im letzten Schritt wählt der Verbraucher seinen Favoriten aus verschiedenen Formaten und Optiken. Dabei stehen ihm im neuen Weitzer-Sortiment "Bodenschätze" in über 2.000 Parkettvariationen offen. Das Ergebnis des Beratungsgesprächs soll schließlich der perfekte Parkettboden sein.

Weitzer Parkett GmbH & Co. KG
In den Funktionsinseln des Showrooms kann der Konsument die Böden ausprobieren.

An den Funktionsinseln im Showroom lassen sich die Böden praktisch testen. Durch persönliches Erleben und Spüren des Parketts werden für den Konsumenten funktionale Lösungen emotional erlebbar gemacht. Entsprechend begreifbar sind die Bezeichnungen, die Weitzer seinen Böden gibt. Da gibt es ein "Gesund-Parkett", das ein gesundes Wohlfühlklima schafft und ein "Flüster-Parkett", das sich durch besonders niedrige Tritt- und Raumschallwerte auszeichnet. Jede dieser Funktionen bietet eine Lösung zu bestimmten Kundenforderungen. Genau wie das "Pflegefrei-Parkett", ein Parkett, das seinem Besitzer durch porentiefe Spezialversiegelung langwierige und aufwändige Pflegerituale erspart und den anfänglichen Glanz des neuen Produktes erhält.

Das Ansprechen der Sinne spielt auch in den Kommunikationsunterlagen eine bedeutende Rolle: Beim Erlebnis "Sehen" geht das über die Darstellung von Wohnsituationen und schönen Produkt- und Holzbildern. Beim "Fühlen" ist es die Haptik von Papier und Oberflächen. Und beim "Riechen" von Holz will man den Kunden in die natürliche Welt des Parketts entführen. Wie all das zu bewerkstelligen ist, vermittelt unter anderem die Weitzer Parkett Akademie.

Emotional ist schließlich auch das ökologische Engagement des Unternehmens. In Kooperation mit Greenpeace hat man sich dem Schutz wertvoller Wälder verschrieben. Verantwortung für nachhaltige Forstwirtschaft und Verzicht auf Tropenholz - das sind hier die Marketing-Botschaften.

aus ParkettMagazin 05/11 (Marketing)