Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil 2014 in Frankfurt

Impulse für das Einrichtungsjahr

Wenn am 8. Januar auf der Heimtextil der Startschuss für das Einrichtungsjahr 2014 fällt, lohnt es sich, in Frankfurt dabei zu sein. Die Zahl an Voranmeldungen der Aussteller liegt über Vorjahr, das Rahmenprogramm verspricht unter anderem mit einem Fachkongress zum Thema Digitaldruck und praxisorientierten Vorträgen für den Einzelhandel zum Thema E-Commerce besonders interessant zu werden - und natürlich wird an den vier Messetagen all das vorgestellt, womit Sie in den kommenden Monaten die Wünsche Ihrer Kunden erfüllen können. Die Imagekampagne Teppich & Du wird ihren ersten Messeauftritt haben und BTH Heimtex verleiht den Heimtex Star 2014 an herausragende Fachhändler.

"Where next is now" lautet der Slogan für die Heimtextil 2014. Und so können die Fachbesucher auf dem Frankfurter Messegelände vom 8. bis 11. Januar schon heute das sehen und erleben, was in den folgenden Monaten Trend in Sachen textiler Einrichtung sein wird. "Die Textilindustrie setzt weiter verstärkt auf die Heimtextil als Impulsgeber zu Jahresbeginn", erklärte Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, schon zur Jahresmitte, als er eine nochmals gestiegene Zahl an Anmeldungen verkünden konnte. "Der große Zuspruch und speziell die Rückkehr prominenter europäischer Hersteller zeigt deutlich: Die weltweite Branche ist überzeugt vom Portfolio und der internationalen Bedeutung der Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien."

In der Halle 4.1 bereichert der Deko- und Möbelstoffspezialist Deltracon aus Belgien das Produktangebot. Er kehrt ebenso auf die Heimtextil zurück wie eine Reihe italienischer Top-Produzenten: Alois Tessitura Serica, Para, Pienostile, Pozzi Arturo und Vigan. Ein weiteres Highlight kommt ebenfalls aus Italien: Das Consorzio Promozione Tendaggio versammelt die Unternehmen Casalegno Tendaggi, Clerion, Fiorete Group, Giber, Manifattura Fossa Divisione della Danzo, Mario Cavelli und Sirio Tendaggi und präsentiert ein erstklassiges Stoffangebot.

Beim Sonnenschutz in der Halle 5.1 wird mit Decorail aus Belgien ein neues Unternehmen in Frankfurt dabei sein. Neben den Schweizern von Maron haben außerdem Erfal, Gardinia Home Decor, Kadeco, Liedeco, MHZ und Teba aus Deutschland sowie Coulisse aus den Niederlanden ihr Kommen angekündigt.

Für die Halle 3.1 (Tapeten und Stoffe) melden sich mit Chivasso, Erfurt und Zimmer + Rohde drei Hochkaräter zurück. Aus Deutschland sind wie zuletzt auch A.S. Création und Rasch dabei. Im direkten Umfeld haben weitere Editeure ihre erneute Teilnahme zugesagt: Diabolo und Wind aus Belgien, Clarke & Clarke aus Großbritannien und Alhambra Internacional aus Spanien. In der Halle 3.0 wartet das Deco Team mit Apelt, Gardisette, der Heco, Höpke, Porschen, Sonnhaus, Stoeckel & Grimmler sowie Unland wieder mit einer umfassenden Trend-Präsentation auf.

Teppich & Du in Frankfurt dabei

Zufrieden ist Meike Kern als Objektleiterin der Heimtextil auch mit der Entwicklung in den Produktgruppe Bed und Bath in Halle 8: "Wir haben die beste Buchungssituation seit Jahren. Nahezu alle prominenten Namen der Bettwarenbranche werden vertreten sein und der Messe einen weiteren Schub geben." Auch für die Halle 11 gibt es positive Nachrichten: Neben Möve Frottana und Erbelle Spirit mit der Marke Escada stellen die Arli Group aus den Niederlanden, David Fussenegger aus Österreich und Grund aus Tschechien auf der Heimtextil aus. Joop Living wird mit einem eigenen Stand vertreten sein. Darüber hinaus sind die internationalen Top-Marken Cawö, Esprit (vertreten durch Kitan), Kleine Wolke, Pichler und Sander und Vossen mit an Bord, außerdem Premium-Hersteller wie Curt Bauer, Fischbacher und Schlossberg.

Das große Fachpublikum in Frankfurt nutzen wird auch die Teppichboden-Initiative Teppich & Du. "Für uns ist die Heimtextil die richtige Plattform, um Kunden und Interessenten von unserer Kampagne zu überzeugen. Deshalb freuen wir uns, erstmals auf der Fachmesse auszustellen," sagt Manfred Birkenstock, Geschäftsführer der Großhandels-Kooperation Copa und einer der Initiatoren des Aktionsbündnisses.

BTH Heimtex verleiht Heimtex Star 2014

"Teppichböden sind gut für die Gesundheit, verschönern unseren Wohnraum und sorgen für pure Entspannung", fährt Birkenstock fort. Diese und andere Produktvorteile will man stärker in das Bewusstsein der Verbraucher, aber auch von Handel und Handwerk rücken. In Frankfurt können sich Fachbesucher zum ersten Mal persönlich über die Kampagne informieren. Ein Stand im Foyer der Halle 4.1 bietet unter anderem Werbematerialien und Kontakte zur Branche.

"Ganzheitliche textile Einrichtungskonzepte umfassen selbstverständlich auch textile Bodenbeläge. Daher freuen wir uns besonders, dass diese Initiative für die Branche erstmalig auf einer Messe präsentiert wird," zeigt sich Olaf Schmidt von der Messe Frankfurt zufrieden.

Heimtextil Frankfurt
Unter heimtextil-insider.de können sich Raumausstatter für das Insider-Programm anmelden. Neben freiem Eintritt und einem Gutscheinheft bietet es noch weitere Vorteile für den Messebesuch.
Heimtextil Frankfurt
Das Frankfurter Messegelände wird im Januar zum hot spot für die Heimtextilien-Branche.
Heimtextil Frankfurt
Digitaldruck auf Heimtextilien ist ein wachsender Markt. Mit einem Fachkongress rückt die Heimtextil das Thema in den Fokus des
Fachpublikums.

Passend dazu vergibt BTH Heimtex 2014 einen Heimtex Star für die beste Teppichboden-Ausstellung im Fachhandel. Den Gewinnern in dieser und neun weiteren Kategorien werden ihre Preise auf der Heimtextil überreicht. Die Preisverleihung an die herausragenden Unternehmen findet am 8. Januar um 17.30 Uhr statt. Ort: das Areal Contract Square im Foyer der Hallen 5.1/6.1.

Fachkongress zum Thema Digitaldruck

Zwei wichtigen Themen jenseits reiner Produktvorstellungen widmet sich die Heimtextil 2014 mit besonderen Formaten: den Chancen, die der E-Commerce dem Einzelhandel bietet, und dem Digitaldruck auf Heim- und Haustextilien.

Online-Handel und -Marketing zählen gegenwärtig zu den viel diskutierten Branchenthemen. Speziell an kleine und mittlere Einzelhändler sowie Raumausstatter richtet sich ein zweitägiges Vortragsprogramm. Im Rahmen der "Webchance Academy" referieren E-Commerce-Experten über aktuelle Entwicklungen der Online-Vermarktung. Zudem berichten Einzelhändler über ihre Web-Aktivitäten, den Einstieg ins Internet-Geschäft und ihren Weg zum Multichannel-Anbieter. So erläutert Volker Geyer, Inhaber von Aperto - Handwerk & Wohnen, wie sein Handwerksbetrieb mit Online-Marketing und Social Media-Aktivitäten Kunden gewinnen, Aufträge erhalten und Wachstum generieren konnte. Der Malermeister und Betriebswirt gewann mit seiner Webseite den Preis "Handwerkerseite des Jahres 2012".

Auf einfach verständliche und praxisorientierte Weise soll das Know how zu Konzeption und Betrieb der eigenen Webseite, dem Online-Marketing sowie der Gestaltung von Webshops vermittelt werden. Das Forum findet am 8. und 10. Januar jeweils von 12 bis 17 Uhr im Vortragsareal "Lecture Square" in der Galleria 1 statt.

Bislang spielte Digitaldruck bei Heim- und Haustextilien nur eine untergeordnete Rolle. Erst jetzt entdeckt die Branche die Möglichkeiten, die zum Teil auch erst durch weiteren technischen Fortschritt entstehen. "Das Marktvolumen für diesen Industriezweig schätzen wir auf etwa 12 Mrd. m pro Jahr. Dies entspricht einem Anteil von 40 % aller bedruckten Textilien", erklärt John Scrimshaw, Textilexperte und Chefredakteur des Magazins "Digital Textile". Grund genug für die Messe Frankfurt gemeinsam mit dem World Textile Information Network am 9. und 10. Januar zur "Digital Textile Conference" einzuladen. Auf dem englischsprachigen Fachkongress referieren Experten über den Einsatz der Digitaldruck-Technik. Drei halbtägige Themenblöcke informieren über das wachsende Geschäftsfeld. Dabei geht es um kreative Möglichkeiten und wirtschaftliche Chancen, technische Aspekte sowie gezielt um textile Beläge und Florgewebe.

Vorteile für Raumausstatter und Mitglieder von Einkaufskooperationen

Das Insider-Programm der Heimtextil geht 2014 in die nächste Runde. In Kooperation mit den Firmen Diekgraefe, Döfix, Erfal, Höpke, MHZ, Signeo und Teba, dem Einrichtungsportal Roomido sowie dem Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR) und dem Deutschen Tapeten-Institut bietet es teilnehmenden Raumausstattern eine Reihe von Vorteilen und Vergünstigungen. Inhaber, Meister und Mitarbeiter von Raumausstatterbetrieben können sich jetzt noch auf heimtextil-insider.de kostenfrei anmelden. Sie erhalten neben einer Dauerkarte ein Gutscheinheft, Zugang zur Insider-Lounge mit kostenloser Bewirtung und exklusive Führungen durch das Trendareal.

Ein ähnliches Angebot gibt es erstmals auch für die Mitglieder von sieben Kooperationen aus dem deutschen Groß- und Einzelhandel, mit denen die Messe Frankfurt eine enge Zusammenarbeit vereinbart hat. Heimvorteil@Heimtextil nennt sich das Programm, an dem jeder teilnehmen kann, der Copa, Südbund, Decor-Union, Wotex, MZE/2HK, Bettenring oder Katag angeschlossen ist.

aus BTH Heimtex 12/13 (Wirtschaft)