Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Eurobaustoff

Einkaufsvolumen um 7,4 Prozent gesteigert


Die Eurobaustoff steigerte ihre Umsätze über alle Holzsortimente hinweg bis zum dritten Quartal um 7,4 %. 'Wir gehen aktuell von über 500 Mio EUR Gesamtumsatz für 2013 aus. Trotz der witterungsbedingten Einbußen am Jahresanfang setzen wir uns von der Marktentwicklung - auch ohne Gesellschafterzugänge und Lieferanten-Neulistungen - ab", stellte Ulrich Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung, fest.

Von den Holzsortimenten verzeichneten Holzwerkstoffe (+14%), der Holzimport (+13%), Hobelware (+12%) und Bauelemente aus Holz (+10%) sogar zweistellige Zuwächse. Aber auch Schnittholz (+2%), Boden/Wand/Decke (+4%) und Holz im Garten (+4%) haben sich noch deutlich besser als die Branche entwickelt.
Ein Grund für die positive Entwicklung bestehe darin, dass inzwischen auch erhebliche Umsätze von fremdkooperierten Zwischenhändlern auf gelistete Lieferanten umgestellt werden. Darüber hinaus habe der Einkaufskalender zur Steigerung der Bezugsquote beigetragen. "In den ersten drei Quartalen haben wir bisher über 1.000 Ladungen abgewickelt", freut sich Stefan Pfeil, Fachbereichsleiter Einkauf Holz, über den Erfolg des Operativen Einkaufs. Schwerpunkte gebildet hätten hier nach wie vor die Sortimente OSB, Sperrholz, KVH, Latten und Hobelware.


Die Aktivitäten im Bereich Holz sollen nun erstmals auch auf dem Eurobaustoff Forum 2013 in Köln am 10. und 11. November präsentiert werden. Über 150 Aussteller in den wesentlichen Sortimenten des Holzhandels (Holz, Bauelemente und Eisenwaren) belegen eine Fläche von über 5.400 qm. Zusätzlich runden weitere 400 Lieferanten aus den Bereichen Baustoffe, Fliese, Werkzeugen, Maschinen, Einzelhandels-Sortimenten und der Technische Einkauf mit Regal- und Lagertechnik, Pkw und Lkw das Angebotsspektrum ab.

aus Parkett im Holzhandel 05/13 (Wirtschaft)