Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Mafi investiert in Wintersteiger-Maschinen

Veredelte Holzböden werden "Kunstwerke der Natur"


Friedrich Fillafer, Eigentümer von Mafi Naturholzböden in Oberösterreich, hat in eine TRC-M Easy und in eine TRC Eco von Wintersteiger investiert. "Mafi steht für die gelungene Kombination aus detailverliebter Manufaktur und technisch ausgereiften Fertigungsverfahren", begründet er die Entscheidung. Sein Unternehmen erzielt mit 100 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 22 Mio. EUR und exportiert 75 % der Produkte in 50 Länder weltweit.

Die neuen Maschinen gehören zum TRC "Timber Repair & Cosmetics" Programm. Das sind Anlagen zur automatischen Holzoberflächenoptimierung. Die TRC-M Easy, ein halbautomatisches Einstiegsmodell zum Verkitten von kleineren Ästen und Rissen im Holz, kommt parallel zur vollautomatischen TRC Eco zum Einsatz. Eine Stärke der TRC Eco ist ihre Flexibilität. In kürzester Zeit kann die Maschine auf eine andere Holzdimension umgerüstet werden. Für Mafi das entscheidende Argument. Die Holzbodenmanufaktur bietet 250 verschiedene Produkte an, die innerhalb von nur vier Tagen geliefert werden können. Ein weiterer Pluspunkt ist die Einsparung an Spachtelmasse bis zu 30 %.

Wintersteiger AG
v.l.n.r. Friedrich Fillafer (Inhaber), Erich Kampl (Mafi Produktionstechnik) und Franz Vöcklinger (Wintersteiger Area Sales Manager).

Wichtiges Fundament dieser stabilen innerösterreichischen B2B Kundenbeziehung sind Termintreue, Zuverlässigkeit und Servicequalität des Maschinenherstellers Wintersteiger. Überhaupt ist Stabilität ein Kern der Fillafer-Unternehmensphilosophie. Seine Holzböden sind darauf ausgerichtet, Jahrzehnte, wenn nicht sogar 100 Jahre, zu halten. Mafi-Böden werden im symmetrischen Dreischichtaufbau mit dem gleichen Holz in der Deckschicht und im Gegenzug hergestellt. Völlige Naturbelassenheit unterstreicht die Robustheit der Fillafer-Produkte. Seit 1992 stellt das Unternehmen seine Holzböden lackfrei her. Äste und Risse sind keine Fehler, sondern natürliche Eigenschaften des Holzes, das mit Timber Repair & Cosmetics behandelt und bewusst in Szene gesetzt wird. So entsteht "walk on art" - Kunst, die die Natur hervorbringt.

aus ParkettMagazin 01/14 (Referenz)