Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Interview mit Frank Pielot zur Fusion der Innungen im Norden

"Alles auf Anfang"


Die Innungen Hamburg und Schleswig-Holstein schließen sich zusammen. Der Fachverband Nord soll im Januar 2014 gegründet werden. Wir fragten nach bei Frank Pielot, der als Obermeister der Hamburger Innung Parkett und Fußbodentechnik nicht nur Wissen und Erfahrung für die Branche zur Verfügung stellt, sondern schon seit vielen Jahren das Ziel einer stärkeren Gemeinschaft verfolgt.

ParkettMagazin: Von der Idee bis zum Zusammenschluss vergingen zehn Jahre - warum eine so lange Zeitspanne?

Frank Pielot: Einige Obermeister in Schleswig-Holstein wollten zunächst erst eigene Nachfolgeregelungen klären. Die Innungen aus Lüneburg-Stade, Bremen und Hannover zeigen sich nach wie vor zögerlich. Immerhin machen die Innungen aus Schleswig-Holstein und Hamburg mit dem neuen Fachverband jetzt Nägel mit Köpfen. Anfang 2013 gab es die ersten intensiven Gespräche, im Januar 2014 folgt die konstituierende Sitzung.

PM: Wie wird die Zusammenarbeit aussehen?

Pielot: Die Innungen bleiben als solche bestehen, aber sämtliche Aktivitäten werden über den Landesverband gesteuert. Sönke Stoltenberg und Karsten Krause aus Schleswig-Holstein sollen den Vorsitz bilden - allerdings nur für die nächsten zwei Jahre. Erklärtes Ziel ist, die Spitzenpositionen an Nachwuchskräfte zu vergeben.

ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe
Frank Pielot

PM: Welchen Effekt erhoffen Sie sich?

Pielot: Die Innungsversammlung in Hamburg wird immer schlechter besucht, die Mitglieder wünschen sich aber einen regeren Austausch untereinander. Ein weiteres Problem ist die Handwerksordnung, die besagt, dass nur Firmen aus dem jeweiligen Gebiet in die Innung eintreten dürfen. Wir bewegen uns da in einer Grauzone. Ein freier Verband kann dieses Thema lösen, zugleich effektiver neue Mitglieder finden und eine größere Werbetrommel rühren.

PM: Gibt es Vorbilder?

Pielot: Ja, die Innung Nordost, die mit Mitgliederversammlungen über zwei Tage, eigenen Messen und Fachtagungen für viel Aufsehen sorgt. Wir setzen jetzt alles auf Anfang. In der Hoffnung, in einigen Jahren ähnlich stark zu sein.

aus ParkettMagazin 01/14 (Wirtschaft)