Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil 2014

Internationaler Branchentreffpunkt: Prominente Rückkehrer und viele neue Gesichter


Frankfurt. Mit einer Top-Besetzung empfängt die Heimtextil vom 8. bis 11. Januar 2014 in Frankfurt am Main die internationale Wohntextilbranche. Führende Markenhersteller aus dem In- und Ausland zeigen das weltweit größte Spektrum an Wohn- und Objekttextilien. "Wir werden zur kommenden Heimtextil ein fantastisches Ausstelleraufgebot erleben. Prominente, europäische Unternehmen haben sich zurückgemeldet. Auch etliche neue und äußerst interessante Aussteller sind mit dabei", berichtet Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Die Halle 8, gemeinsam mit der Halle 11 traditionell der Anlaufpunkt der Haustex-Branche, ist ausgebucht. Hier entsteht zur Heimtextil 2014 ein starkes Zentrum für Bettwäsche, Bettwaren und Badtextilien. Nahezu alle prominenten Namen der Bettwarenbranche werden vertreten sein, wie etwa Badenia, Billerbeck, Heinrich Häussling, OBB und Traumina (alle Deutschland). Wieder dabei sind zudem Centa Star (Deutschland) und Davilla (Österreich).

Auch in Sachen Bettwäsche bietet die Heimtextil ein weites Spektrum: Alle deutschen und international bekannten Marken sind präsent, wie etwa Adam Matheis, Biberna Schmänk, Bierbaum, Dibella, Estella, Fleuresse, Formesse, Ibena, Irisette, Kaeppel, Klaus Herding und Wülfing (alle Deutschland) sowie Veba (Tschechische Republik), Casual Textil (Spanien) und CTI - Chaulnes Textiles Industries (Frankreich). Wie gewohnt sind auch namhafte Badtextilhersteller an Bord, wie zum Beispiel Ernst Feiler und W. F. Gözze (beide Deutschland).

Auch für die Halle 11 gibt es positive Nachrichten: Neben Möve Frottana (Deutschland) haben die Arli Group mit der Marke Damai (Niederlande) und Grund (Tschechischen Republik) ihre Rückkehr in die Halle 11.0 angekündigt. Erstmals dabei sind Bedeck (Großbritannien), House in Style (Niederlande) und Casatex mit der Marke Laura Ashley (Griechenland). Als namhafte Aussteller sind außerdem zu erwähnen: Cawö, Kitan mit der Marke Esprit, Kleine Wolke, Pichler, Sander (alle Deutschland), Deschamps mit der Marke Tommy Hilfiger (Belgien), Desigual (Spanien) und Vossen (Österreich).

Zu den etablierten Highlights in der Halle 11.1 zählen erneut Curt Bauer (Deutschland), Fischbacher, Schlossberg (beide Schweiz) und Kas (Australien). Hinzu kommen die Hochkaräter Albrecht Creative (Deutschland) und Rückkehrer Mastro Raphael (Italien). Neu dabei sind ausgewählte junge Designer, die sich im Rahmen der Newcomer-Plattform "New&Next" vorstellen. Sie warten mit erfrischenden Inspirationen und innovativen Textilentwicklungen auf und liefern kreative Produktideen von Bad-, Bett- und Tischtextilien. Unter anderem präsentieren sich folgende Unternehmen: Crishome Tex, Sirftex (beide Portugal), Colorkitchen, Lanui (beide Deutschland), Divine Marquise (Belgien), Leomax Cashmere Collection (Vereinigte Arabische Emirate), Maison des Dunes (Marokko), Orgamint (Lettland) und Slowcolor (USA).

Die Heimtextil erweitert in diesem Jahr auch ihr Vortragsprogramm. Renommierte Architekten und Einrichtungsexperten informieren im neu gestalteten "Contract Square" im Foyer der Hallen 5.1/6.1 über aktuelle Themen der Objektausstattung. Parallel dazu bietet die Heimtextil im "Lecture Square" in der Galleria 1 Informationen zu E-Commerce für Einzelhändler und IT-Entwicklungen in der Hotellerie. Darüber hinaus stehen weitere Konferenz- und Vortragsthemen auf dem Programm der weltweiten Leitmesse.

So informiert die "Webchance Academy", das Vortragsforum für erfolgreiches Werben und Verkaufen im Internet, über Chancen im Online-Handel und -Marketing. Web-Experten und Einzelhändler geben wertvolle Tipps zum Einstieg ins Internet-Geschäft - jeweils von 12 bis 17 Uhr.

Zusätzlich erwartet Besucher und Aussteller ein Informationsangebot zum Thema digitaler Textildruck: Mit der ersten "European Digital Textile Conference: Digital Printing for Homes and Interiors’ by WTiN" bietet die Konferenz einen aktuellen Überblick über neue Technologie, Marktchancen, Einsatzgebiete für den Massendruck und nachhaltige Produktionsmethoden. Die englischsprachige, kostenpflichtige Konferenz findet am 9. und 10. Januar 2014 in der Halle 4.0 statt. Darüber hinaus hält die Heimtextil mit der Trend-Vortragsreihe im Forum 0 ein erstklassiges Informationsprogramm bereit. Hier informieren renommierte Designer und Trendexperten über aktuelle Design-Phänomene und stellen die gegenwärtig dominierenden Stilbewegungen vor.

Dazu passt die hervorragende Entwicklung der Heimtextil in der Produktgruppe "Digital Print" in der Halle 4.2. Fläche und Zahl der Aussteller für den Wachstumsmarkt des Digitaldrucks steigen zur kommenden Messe signifkant an. Die führenden Unternehmen Durst, Reggiani (beide Italien), Hewlett-Packard (USA), Kornit Digital (Israel), Pod Iberia (Portugal) und SPGprints (Niederlande) stellen erstmalig auf der Leitmesse aus oder sind mit größeren Ständen als im Vorjahr vertreten.

Das Who-is-who der internationalen Tapetenbranche präsentiert sich zusammen mit renommierten Textilverlagen in der komplett ausgebuchten Halle 3.1. Zu den Highlights auf der Heimtextil 2014 zählen unter anderem die Produktpräsentationen von Alhambra Internacional (Spanien), Arte, N.V. Wind (beide Belgien), A.S. Création Tapeten, Kobe, Tapetenfabrik Rasch (alle Deutschland), Clarke & Clarke (Großbritannien), Elitis, Texdecor (beide Frankreich), Erre Erre und Limonta (beide Italien). Mit Chivasso (Niederlande), Diabolo (Belgien), Erfurt und Zimmer+Rohde (beide Deutschland) haben sich zudem namhafte Aussteller

Heimtextil Frankfurt
Die Halle 8 ist in Frankfurt gemeinsam mit der Halle 11 die Anlaufstelle für die Bereiche Bett, Bad und Tisch.

In der Halle 3.0 ist SATI Deutschland wieder mit dabei. Zu den Aussteller-Highlights zählt auch das Deco Team (Deutschland), das traditionell mit einer umfassenden Präsentation und begleitendem Event-Programm aufwartet. Zum Deco Team gehören die Unternehmen Alfred Apelt, Gardisette, HECO Textilverlag, Höpke, Porschen, Sonnhaus, Stoeckel & Grimmler sowie Unland.

Mit erfrischenden Inspirationen und innovativen Textilentwicklungen warten junge Unternehmen auf der Heimtextil auf. Eine eigene Plattform für Start-up-Unternehmen setzt die nächste Design-Generation ins Rampenlicht. Unter dem Titel "New&Next" liefert die Newcomer-Bühne kreative Produktideen von Bad-, Bett- und Tischtextilien.

Seit einigen Jahren bietet die Heimtextil in den Hallen 8, 9 und 11 ein Ausstellungsformat für Branchenneulingen an. Inzwischen hat es sich zu einem Highlight im Programm der Fachmesse entwickelt. "New&Next" begeistert mit extravaganten, hochwertigen Produktentwicklungen und setzt neue Akzente am Markt für Haustextilien. "Mit der Newcomer-Plattform rückt die Heimtextil emporstrebende Unternehmen in den Vordergrund und kristallisiert exzellente Designprodukte heraus," sagt Meike Kern, Objektleiterin der Heimtextil.

Das Programm-Highlight für Design-Interessierte bildet traditionell die Trendschau. Besucher und Aussteller dürfen sich im Forum 0 auf ein Feuerwerk an Design-Neuheiten freuen. Die aufwändig gestaltete Trendschau und ein begleitendes Vortragsprogramm geben einen tiefgreifenden Einblick in die neuen Designthemen. Seit über 20 Jahren gelten die Heimtextil Trends als weltweites Aushängeschild der Fachmesse. Zur Saison 2014/15 erarbeitete ein Team von sechs internationalen Designbüros aus den vielfältigen Trendströmungen die wichtigsten Themen. Dabei übernahm das Londoner Studio FranklinTill die Hauptverantwortung. Auch die Gestaltung der Trendschau wird von den britischen Designern übernommmen.

Neu ist in diesem Jahr auch, dass gleich sieben bedeutende deutsche Einkaufskooperationen unter dem Motto "Heimvorteil@Heimtextil" noch enger mit der Messe zusammenarbeiten. Zielgruppe des "Heimvorteils" sind alle Mitglieder der teilnehmenden Einkaufskooperationen. Diese profitieren dabei von einem speziell für sie zugeschnittenen Angebot zur Heimtextil. Als zentrale Anlaufstellen fungieren zwei Meetingpoints, die exklusiv genutzt werden können. Neben einem Garderoben- und Gepäckdienst sowie weiteren Services werden vor allem relevante Informationen für einen effektiven Besuch der wichtigsten Marketing- und Orderplattform bereit gehalten.

"Wir freuen uns sehr, dass die Einkaufskooperationen unsere Initiative so gut angenommen haben und mit uns gemeinsam die Position der Heimtextil im deutschen Markt weiter stärken. Der deutsche Fachbesucher ist oftmals Mitglied bei einer Einkaufskooperation und erfährt über das neue Heimvorteil-Programm zur Heimtextil 2014 einen ganz speziellen Service, um seinen Besuch so zielführend wie möglich zu gestalten", erläutert Olaf Schmidt von der Messe Frankfurt.

Und auch Auch zur kommenden Heimtextil erhalten deutsche Bettenfachhändler unter dem Stichwort "Bed’n Excellence" wieder exklusive Vorteile. In Kooperation mit einer Reihe namhafter Partner bieten die Veranstalter ein Vorteilspaket an, das speziell auf die Bedürfnisse des Bettenfachhandels zugeschnitten ist. "Mit der positiven Resonanz im Rücken möchten wir auch 2014 das Vorteilspaket anbieten und damit die Bedeutung des Bettensegments für unsere Messe unterstreichen", unterstreicht Objektleiterin Meike Kern.

Teilnehmer von "Bed’n Excellence" erhalten ein Starterpaket mit einer Dauerkarte zum kostenlosen Eintritt an allen Messetagen inklusive Garderobenservice und Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) von und zur Messe. Mit Curt Bauer, Formesse, Sander sowie dem Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) beteiligen sich renommierte Partner an der Vorteilsaktion. Als neuer Partner engagiert sich außerdem das Online-Portal Schlafkampagne für die Aktion.

aus Haustex 01/14 (Wirtschaft)