Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Kartellverfahren

Tapetenindustrie muss 17 Mio. EUR Strafe zahlen


Wegen Preisabsprachen hat das Bundeskartellamt Geldbußen gegen vier Hersteller von Tapeten, deren Verantwortliche und den Verband in Höhe von insgesamt rund 17 Mio. EUR verhängt. Es handelt sich um A.S. Création Tapeten aus Gummersbach, die Marburger Tapetenfabrik aus Kirchhain, Erismann aus Breisach, Pickhardt +Siebert aus Gummersbach sowie den Verband der Deutschen Tapetenindustrie in Frankfurt (VDT). Das teilte die Behörde mit.

Eingeleitet worden war das Verfahren mit einer branchenweiten Durchsuchung im November 2010 infolge eines Kronzeugenantrages der Tapetenfabrik Gebr. Rasch, gegen die in Anwendung der Bonusregelung des Bundeskartellamtes keine Geldbuße verhängt wurde.


aus BTH Heimtex 03/14 (Tapeten, Wandbeschichtungen)