Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Drapilux im Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwenningen

Hotelcharakter statt Krankenhausatmosphäre


So viel Krankenhaus wie nötig, so viel Hotel wie möglich, heißt es weltweit in immer mehr Kliniken. Als Paradebeispiel gilt das Schwarzwald-Baar Klinikum in Villingen-Schwenningen. Es zählt zu den am modernsten ausgestatteten Kliniken in ganz Deutschland und setzt neue Maßstäbe in der medizinischen Versorgung: von Spitzentechnologie in den OPs bis zu den antibakteriellen Vorhängen in den Patientenzimmern.

Nach knapp 4 Jahren Bauzeit wurde der 263 Mio. EUR teure Neubau mit 750 Betten im vergangenen Sommer in Betrieb genommen. Hier sind Klinik und Komfort kein Widerspruch mehr. Neben normalen Krankenzimmern - standardmäßig Zweibettzimmer - gibt es drei Stationen mit umfangreichen Komfortelementen für Patienten mit Privatversicherung oder Selbstzahler: Parkettfußboden, Handtuch- und Bademantelservice, kostenlose Telefon-, Fernseh- und Internetnutzung oder die Zustellung der Tageszeitung.

Im Schwarzwald-Baar Klinikum bilden die überwiegend natürlichen Farben zusammen mit den hellen Materialien wie dem Holz bei den Möbeln ein angenehmes Ambiente, das den Patienten in seiner Genesung unterstützt. Farbakzente wie Gelb und Orange in den Zimmern erzeugen Optimismus und Freude und schaffen dadurch Wohlbefinden.

Dazu wurde die Ausstattung gezielt ausgewählt: Die Vorhänge in den Patientenzimmern sind nicht nur im Design auf die moderne Architektur abgestimmt und unterstützen den Wohnkomfort. Sie besitzen auch Zusatzfunktionen wie flammhemmende, luftreinigende oder antimikrobielle Eigenschaften. "Sicherheit hat bei uns absolute Priorität", heißt es von der Leitung. "Neben Hygienemaßnahmen wie der Händedesinfektion verwenden wir daher Textilien, die mit Drapilux Bioaktiv ausgerüstet sind."

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Die Drapilux-Vorhänge sind nicht nur im Design auf die moderne Architektur abgestimmt, sie besitzen auch Zusatzfunktionen wie flammhemmende, luftreinigende oder antimikrobielle Eigenschaften.

Deren in die Stofffaser eingearbeitete Silber-ionen wirken gezielt gegen multiresistente Erreger. Trifft ein Keim auf die Textiloberfläche, wird die Zellphysiologie gestört, der Stoffwechsel unterbrochen und die Zelle schließlich abgetötet. Wissenschaftlich belegt, wird die Keimzahl im Vergleich mit Textilien ohne Zusatzfunktion um mehr als 99 % reduziert, so der Hersteller.

Vorhangstoffe von Drapilux mit luftreinigender Zusatzfunktion tragen ebenfalls zur optimalen Raumhygiene bei.

aus BTH Heimtex 03/14 (Referenz)