Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Schlau

Volle Hallen bei der Hausmesse in Bad Salzuflen


Großhandelsumsatz wird sich nahezu verdoppeln Seit 2013 findet die Hausmesse von Großhändler Schlau nicht mehr in der Firmenzentrale in Porta Westfalica statt, sondern in den Messehallen von Bad Salzuflen. Die Premiere war ein voller Erfolg und auch zur zweiten Auflage in diesem Jahr gab es ein volles Haus.

"Mit der Größe einer solchen Veranstaltung geht leider die Gemütlichkeit verloren, die unsere langjährigen Kunden bisher gewohnt waren", erklärte Geschäftsführer Dr. Ralf Bartsch mit etwas bedauern. Aber der Erfolg der Firmengruppe, zu der in der Einzelhandels-Schiene auch die Hammer-Märkte gehören, fordert hier seinen Tribut. Allein durch die Übernahme von 37 Akzo Nobel-Niederlassungen hat sich der Kundenkreis beträchtlich vergrößert. "Nur in Räumlichkeiten wie diesen lassen die sich von unseren Lieferanten angemessen betreuen."

Aber auch sonst läuft es für die Schlau-Gruppe gut. Die Umsätze haben 2013 um 1,7 % auf gut 547 Mio. EUR zugelegt.

89,2 Mio. EUR davon erzielte man im Großhandelsgeschäft. Das sind 4,1 % mehr als 2012. Der Löwenanteil entfällt mit 63,5 Mio. EUR oder 71,1 % auf das Geschäft mit Handwerkskunden. Das Geschäft mit Fachmärkten und kleineren Handelsgeschäften bringt es mit einem Umsatzvolumen von 21,6 Mio. EUR nur etwa auf ein Drittel dieser Summe. Hier gab es 2013 auch Einbußen.

Schlau Großhandels GmbH
Reichlich Platz bieten die Messehallen in Bad Salzuflen. Durch die Übernahme der Akzo Noble-Standorte werden sich hier zukünftig noch mehr Schlau-Kunden bei den Lieferanten informieren.

Insgesamt wird sich der Großhandelsumsatz mit den ehemaligen Akzo-Niederlassungen im laufenden Geschäftsjahr gewaltig vergrößern. Auf rund 80 Mio. EUR bezifferte Bartsch deren Umsatzvolumen. Insgesamt verfügt man jetzt über 52 Standorte.

Gleichzeitig ergibt sich für das Familienunternehmen eine große Herausforderung bei der Integration der neuen Mitarbeiter und Filialen in die Schlau-Strukturen. Erste Veränderungen im Außendienst hat es bereits gegeben. "Darüber setzen wir unsere Kunden aber rechtzeitig in Kenntnis", so Bartsch.

aus BTH Heimtex 04/14 (Marketing)