Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ambiente Contract Business

Keine Kompromisse beim Komfort


Frankfurt. Besucher der Ambiente konnten auf zwei exklusiven Hoteltouren erfahren, wie Contract Business-Lösungen für die Hotellerie aussehen. Erste Station war das Radisson Blu Hotel in Frankfurt, Europas einziges rundes und komplett verglastes Hotel. Der italienische Architekt und Designer Matteo Thun kreierte für die Zimmer vier verschiedene Stilrichtungen: "Fashion", "Fresh", "Chic" und "@home". Matteo Thun erhielt dafür im Jahr 2005 den "Worldwide Hospitality Award" in der Kategorie "Best Hotel opened in the Year". Alle Zimmer zeichnen sich aus durch Funktionalität und Modernität in vielen frischen Farben.

Zweite Station war das Fünf Sterne Superior Grandhotel Hessischer Hof. Das Hotel gehört zur Hessischen Hausstiftung. In zwei Stiftungen bewahrt das Haus Hessen die zahlreichen Kulturgüter der Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel sowie der Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt. Floria Landgräfin von Hessen zeichnet für die Innenausstattung der Zimmer verantwortlich, für die Luxussuiten in enger Zusammenarbeit mit der Londoner Designerin Nina Campbell.

"Im Grandhotel findet der Gast rund 1.500 Kunstgegenstände des Hauses Hessen", erklärt Gräfin Floria im Gespräch mit der Messe Frankfurt. "Die Kombination aus Luxus und Moderne macht unser Hotel einmalig in der Frankfurter Hotellandschaft. Bei der Einrichtung der Zimmer ist uns Harmonie besonders wichtig. So achten wir vor allem auf das Zusammenspiel von Farben und Stoffen und auf die Auswahl nachhaltiger und hochwertiger Materialien und Produkte."

Ambiente Frankfurt
Junior-Suite oder Standard-Zimmer: Im Radisson Blu Hotel in Frankfurt zeichnen sich alle Zimmer durch Funktionalität und Modernität in vielen frischen Farben aus.

Und Nina Campbell ergänzt: "Wenn wir einen Raum gestalten, versetzen wir uns selbst in die Rolle des Gastes. Dabei gehen wir niemals Kompromisse in Sachen Komfort ein. Für die Präsidentensuite haben wir uns von den 1930er Jahren inspirieren lassen, einer sehr glamourösen Dekade. Ich freue mich sehr auf die Fertigstellung der neuen Präsidentensuite. Sie wird sehr, sehr edel."

aus Haustex 03/14 (Wirtschaft)