Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Froli

Exklusiv für MZE-Mitglieder


Schloß Holte-Stukenbrock. Froli blickt auf 20 Jahre Erfahrung und Tradition in der Entwicklung und Fertigung von Betten mit Unterfederungstechnologie zurück. Da hat es für das Unternehmen mittlerweile auch Tradition, beim MZE Präsenz zu zeigen, wie auch in diesem Jahr wieder auf der Leitmesse Schlafen in Weimar.

Für Froli steht in diesem Jahr der neue Touchline 2.0 im Mittelpunkt der Messe: Das hochwertige Bettsystem, exklusiv für MZE-Mitglieder, ist laut Froli ein durchdachtes Gesamtkonzept, das sich ohne Werkzeug und in kürzester Zeit vom Einlegerahmen in ein individuelles Komplettbett umbauen lasse. Bettrahmen, Bettfüße und Kopfpaneel sind in schickem Design, die Bezugsstoffe in vier Farben in Textil- und Lederoptik erhältlich. Die Federelemente sollen nicht nur für spürbare Druckentlastung für Rücken und Muskulatur sorgen sowie ein optimales Belüftungskonzept. Vielmehr bewirke das elastisch-dynamische Bettsystem insbesondere auch eine ständige sanfte Bewegung des Körpers. Laut dem Internationalen Zentrum für Rehabilitation und Schlafforschung ISST sowie der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer ist diese Förderung der Beweglichkeit eine unabdingbare Voraussetzung für die Gesunderhaltung.

Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Touchline 2.0, ein variables Gesamtkonzept.

Der Touchline 2.0 ermögliche es den MZE-Mitgliedern, so Froli, sich mittels Innovationskraft und Fachkompetenz am Markt abzuheben. Gleichzeitig besitzen Froli-Bettsysteme mit der renommierten Federtechnologie, den ausgesuchten Materialien sowie der handwerklichen und nachhaltigen Fertigung weitere Alleinstellungsmerkmale.

aus Haustex 05/14 (Sortiment)