Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Prinz

Mehrmals renovieren – kein Problem


Kurze Renovierungszyklen im Hotelbereich sind teuer - vor allem wenn die gesamte Einrichtung stets neu gemacht werden muss. Prinz-Profile überstehen dank ihrer großen Robustheit und der leichten Montage bzw. Demontage grundsätzlich mehrere Bodenbelagswechsel.

Für das Produktangebot des Herstellers aus Goch im Wachstumssegment Designbeläge gilt dies besonders. Ist der neue Bodenbelag installiert, lassen sich die Profile und Sockelleisten wieder anbringen, als wäre es das erste Mal. Das ist laut Prinz einzigartig im Markt.

Während Profile für Designbeläge marktüblich für Einsatzhöhen ab 5 mm konzipiert sind, lassen sich die schmalen und schlanken Profi-Designprofile von Prinz bereits ab 4 mm Belagstärke einsetzen. Eine intelligente Clips-Mechanik unterstützt dabei die leichte und schnelle Verarbeitung sowie Demontage. Gerade bei häufigen Renovierungszyklen mit Wechsel der Bodenbeläge wie in Hotels sorgt diese Eigenschaft für maximale Flexibilität und Wirtschaftlichkeit.

Neben LVT hält Prinz auch für mehrschichtig aufgebaute Multilayer-Beläge sowie für Laminat- und Fertigparkettböden einen breiten Fächer passender Profilsysteme vor. Das clipfähige Profi-Tec-Junior-System kann bereits bei einer Bodenbelagstärke zwischen 6 und 12 mm eingesetzt werden. Das auf selbstschneidenden Bohrschrauben basierende PS 400 PEP erlaubt Aufbauhöhen von 6 bis 13 mm. Beide Systeme können ebenfalls mehrere Male neu installiert werden.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
Prinz hat nicht nur ein breites Portfolio an Profilen und Leisten für den Einsatz im Hotel-Segment. Die robusten Produkte
überstehen auch mehrere Renovierungen, so wie diese
Aluminium-Sockelleiste mit Einschüben und passenden Ecken und Endstücken aus massivem, eloxiertem Aluminium.

Prinz hat zudem die Bandbreite seiner Aluminiumsockelleisten erweitert. In gleich fünf Produktreihen lässt sich das Portfolio inzwischen ausfächern: Unter anderem gibt es Sockelleisten zum Clipsen, zum Kleben oder auch solche, die sich in ihrer Höhe flexibel den Gegebenheiten und Wünschen vor Ort anpassen. Möglich macht dies ein zweiteiliges Sockelleistensystem. Kombiniert mit Sockel- und Abschlussprofil entsteht so ein ganz nach individuellen Wünschen des Hotel-Managements gestalteter Wandabschluss.

Auch im Bereich der Unterlagensysteme bietet Prinz gerade für ruhebedürftige Hotelgäste mit dem nur 1,4 mm dünnen LVT Silent PUR ein passendes Produkt für das Hotel-Segment. Trotz der geringen Höhe bringt es das System auf ein Flächengewicht von 1,5 kg/m2. Zudem ist die Unterlage mit einem Grip ausgestattet, der ohne Klebstoffzusätze an der Oberfläche erreicht wird.

aus BTH Heimtex 06/14 (Sortiment)