Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Parador

Zum Küchenboden passen Gebrauchsspuren


Frank Beerhorst, Geschäftsbereichsleiter Naturböden: "Grundsätzlich eignet sich jeder Parkettboden für den Einsatz im Küchenbereich. Zu beachten ist, dass der Boden aufgrund der typischen Küchenarbeiten stärker beansprucht wird, das heißt, dass es eher zu Beschädigungen kommt. Hier muss der Kunde sich entscheiden, ob er diese Beanspruchungen eher als Schaden empfindet oder als Patina bzw. Lebensspur schätzt." Besonders eignen sich daher Holzfußböden mit so genannten Used-Optiken, also werksseitig aufgebrachten Gebrauchs- oder Alterungsspuren. Beschädigungen fallen weniger auf. Das gelte auch für die so genannten Fineline-Böden. Auch auf ihnen seien Gebrauchsspuren oder Beschädigungen kaum sichtbar. Beerhorst: "Am besten geeignet sind naturgeölte Oberflächen, auf denen sich eine Patina besser entwickeln kann. Lackierte Oberflächen eignen sich nicht so gut, da bei Beschädigungen Wasser unter die Lackierung dringen kann."

Parador GmbH & Co. KG
Der dreischichtige, naturgeölte Parkettboden ,Trend-time 9 Eiche Old Block basalt’ von Parador. Die Wirkung eines uralten Bodens verleihen scheinbar einzeln hervortretende Stäbe mit dunklen Fugen. Das wird noch betont durch von Hand herausgearbeiteten Holzstrukturen wie Maserungen, Äste oder Risse. Dielenformat 2.200 x 185 x 14 mm, Deckschicht ca. 3,6 mm.

aus ParkettMagazin 03/14 (Sortiment)