Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Loba

EC 1 Plus für Parkettlacke


Oberflächenbeschichter Loba setzt seit vielen Jahren auf wasserbasierteund emissionsarme Produkte. So werden beständig die Lösemittelanteile gesenkt und natürliche Rohstoffe verwendet. Bei neu entwickelten wasserbasierten Lacken wird der von der Decopaint-Richtlinie vorgeschriebene Lösemittelanteil (140 g/l) sogar deutlich unterschritten. Loba erreicht hier einen VOC-Anteil von maximal 80 g/l. Der Wert wird neben dem Zertifikatlogo auf das Gebinde gedruckt.

Alle Loba-Produkte sind mit dem Ü-Zeichen zertifiziert. Bei der weltweiten Vermarktung seiner Werkstoffe hält der Hersteller jedoch den Emicode für noch wichtiger. Bereits im Herbst 2013 erhielt man im Lackbereich die Zertifizierung Emicode EC 1 Plus für Lobadur WS 2K Duo und WS Rush A.T. Darüber hinaus sind sie - wie viele andere Loba-Produkte auch - mit dem LEED-Siegel des U.S. Green Building Council und mit dem eigenen Air Quality Seal ausgestattet. Exportorientierte Beschichtungen haben zudem die Rezepturprüfung des Singapore Green Labels bestanden.

Loba GmbH & Co. KG
Welche Zertifikate ein Loba-Produkt besitzt, kann man dem Gebinde und einer Tabelle des Herstellers entnehmen.

Damit Verarbeiter und Architekten wissen, welche ökologischen und gesundheitlichen Anforderungen die Werkstoffe bewältigt haben, hat Loba schon vor Jahren die Aufklärungs-Broschüre "Mit Sicherheit ein gutes Zeichen" aufgelegt.

aus Parkett im Holzhandel 04/14 (Sortiment)