Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tendence

Tendence/Ecostyle/Webchance in Frankfurt am Main

Ein spannendes Messetrio erwartet die Besucher Ende August/Anfang September in Frankfurt. Die Tendence ist die internationale Konsumgütermesse rund um die Themen Wohnen und Schenken, Ordertermin für das Weihnachtsgeschäft und Trendausblick ins kommende Jahr. Die Ecostyle findet gleichzeitig statt und fokussiert sich auf nachhaltige Produkte, für die sich immer mehr Verbraucher interessieren. Bei der Webchance geht es um den Einstieg in E-Commerce und Online-Marketing für den Einzelhändler.

Wenn Sie Ihren Kunden zu Weihnachten ein gut gefülltes und interessantes Sortiment bieten wollen, sollten sie die Tendence vom 30. August bis 2. September 2014 nicht verpassen. Auf der europäischen Orderplattformen für Konsumgüter bieten die Aussteller Neuheiten und Longseller für die umsatz- und frequenzstarke zweite Jahreshälfte.

Unternehmen wie Kunstgewerbe Gehlmann aus Reken denken zeitlich sogar noch einen Schritt weiter. Der Spezialist für Dekorationen und Wohnaccessoires zeigt auf der Tendence 2014 bereits, wie das Sortiment im Frühjahr 2015 aussehen kann und richten sich damit unter anderem an Fachmärkte. "Zur Betreuung unserer Kunden ist die Tendence für uns ein Muss, da viele hier die neue Kollektion live erleben möchten", so Geschäftsführer Christian Gehlmann.

Ob Weihnachten 2014 oder Frühjahr 2015 - die Messe ist der ideale Ordertermin für die Winter- und Weihnachtssaison sowie das kommende Frühjahr. Der Fokus liegt dabei klar auf dem europäischen Raum, insbesondere Osteuropa und Skandinavien. Im Angebotsbereich Living präsentieren namhafte Marken Topeinkäufern ihre Produkte aus dem Bereichen Wohnen, Einrichten und Dekorieren sowie Tafeln und Genießen.

Designorientierte Wohnaccessoires, Möbel, Leuchten sowie Textilien findet man im Format Loft in der Halle 11.1. Internationale Einrichtungsideen und Wohnkonzepte mit Wohnaccessoires, Heimtextilien und Leuchten umfasst die Produktgruppe Interiors & Decoration in den Hallen 8.0 und 9.0.

In der 8.0 findet der Messebesucher auch Seasonal Decoration mit der gesamten Palette jahreszeitlicher Dekoration. Die Halle 9.0 ist außerdem der Standort der Talents Modern Craft. Das Areal zeigt Entwürfe aus dem zeitgenössischen Kunsthandwerk. Hier ist auch der Wettbewerb "Form - Form aus Handwerk und Industrie" angesiedelt. Er präsentiert innovativ gestaltete Produkte aus dem Gesamtangebot der Tendence.

Wer sowohl ausgefallene Trendprodukte, originelle Schnelldreher als auch klassische Geschenkideen sucht, wird im Angebotsbereich Giving der Tendence fündig.

Tendence

Schaufensterideen für die Weihnachtszeit


Wenn die Tage kürzer werden, beginnen Schaufenster und Wareninszenierungen in saisonaler Pracht zu strahlen. Für Einzelhändler ist dies der Zeitpunkt, um die vorweihnachtliche Gestaltung vergangener Jahre zu optimieren. "Das Schaufenster spielt beim Erstkontakt mit potentiellen Kunden eine Schlüsselrolle. Die Individualität stationärer Geschäfte ist einer der Vorteile gegenüber dem Onlinehandel. Den gilt es zu nutzen. Darum möchten wir den Besuchern der Tendence mit unserer Sonderpräsentation zur Schaufensterdekoration kreative und gewinnbringende Impulse mitgeben", so Yvonne Engelmann, Director Giving der Tendence.

Deshalb erhalten Messebesucher auch in diesem Jahr wieder hilfreiche Tipps und clevere Ideen für die Schaufenstergestaltung von der Visual Merchandising-Expertin Karin Wahl. Darüber hinaus zeigt sie, wie Konzepte für das Schaufenster in den Innenraum übertragen werden können. Als Thema hat sie "Before Christmas" gewählt. "Weihnachtsschaufenster werden immer früher gestaltet. Für Einzelhändler ist es eine Herausforderung, Kunden über einen längeren Zeitraum zu fesseln. Daher möchte ich bei meinen Präsentationen im Rahmen der Tendence zeigen, wie man mit Storytelling und durchaus einfachen Veränderungen auch über mehrere Wochen anziehende Schaufenster gestalten kann", so Wahl.

In der Halle 9.2 wird sie in einem großen Sonderareal ideenreiche Produktwelten inszenieren. Die Themen "Interiors & Decoration", "Tafeln & Genießen", "Persönliche Accessoires & Schmuck" und "Geschenkartikel" sind optimal auf das Angebotsspektrum und das Besucherinteresse auf der Tendence abgestimmt. An allen vier Messetagen lädt Karin Wahl Besucher zu 15-minütigen Vorträgen um 11, 13 und 15 Uhr ein. Gezeigt wird, wie eine Schaufensterdekoration entsteht und wie ein Konzept für eine Weihnachtsgestaltung entwickelt wird.
Tendence

Webchance zeigt Strategien fürs Internet


Alle reden von E-Commerce und Online-Marketing. Aber gerade für Einzelhändler scheint schon der Einstieg in dieses neue Medium ein unüberwindliches Hindernis zu sein. Hier will die Messe Frankfurt mit der Webchance Hilfestellung leisten. Sowohl die Fachmesse als auch das integrierte Vortragsforum (Webchance Academy) richten sich branchenübergreifend an Einzelhändler und Dienstleister, die das Internet innerhalb ihrer Marketing- und Vertriebsaktivitäten bisher nicht oder nur eingeschränkt berücksichtigt haben.

Am 30. und 31. August finden die Messebesucher in der Galleria 1 Inspiration wie Anleitung zum erfolgreichen Werben und Verkaufen. Dabei im Fokus: die Verbindung zwischen stationärem Handel und dem direkten Vorteil einer persönlichen Kundenbindung sowie dem Online-Vertrieb mit seiner großen Reichweite. "Wir wünschen uns, dass gerade Einsteiger das Medium World Wide Web als Chance begreifen – daher auch der Veranstaltungstitel", sagt Ruth Lorenz, Bereichsleiterin Neue Veranstaltungen der Messe Frankfurt. "Leisten können wir das vornehmlich, wenn wir Berührungsängste abbauen und Kenntnisse aus- bzw. aufbauen."

Die Fachbesucher können sich mit Ausstellern der Online-Branche direkt austauschen und in einem Beratungsareal individuelle Auskünfte zu Online- und Rechtsfragen einholen. Das zweitägige Vortragsprogramm bietet neben Praxisberichten und Experten-Vorträgen einen zusätzlichen Schwerpunkt: die Bedeutung des Smartphones für den Einzelhandel.
Tendence

Nachhaltige Konsumgüter
auf der Ecostyle


2014 hatte die Ecosytle in Frankfurt Premiere. Jetzt rückt die Fachmesse für nachhaltige Konsumgüter noch dichter an die Tendence heran und findet parallel in Halle 9.2 statt. Sie zielt auf die Verbindung von Ökologie und Design. In den Segmenten Wohnen & Design, Fashion & Accessoires, Haushalt & Garten, Kinder & Spiel, Freizeit & Sport, Schreibtisch & Büro sowie Beauty & Genuss finden Einzelhändler von einem Fachbeirat ausgewählte Produkte. Bei der Zulassung achten die Nachhaltigkeitsexperten unter anderem darauf, inwiefern die Produkte recyclingfähig, qualitativ hochwertig und somit langlebig sind, oder ob im Produktionsprozess Material und Energie effizient eingesetzt werden. Ebenso werden faire Arbeits- und Handelsbedingungen abgefragt.

Während der viertägigen Veranstaltung gibt es erneut zwei Sonderschauen. Die Ausstellung "react" des ökoRAUSCH Festivals für Design & Nachhaltigkeit präsentiert neuartige Produkte und Projekte aller Designdisziplinen und zeigt Positionen aktueller Kunst im Spannungsfeld von Mensch und Natur. Leitmotiv ist der kreative Protest – lustvolles Aufbegehren und mitreißende Inspiration zu ökologischen und gesellschaftspolitischen Themen.

Die Ausstellung "Bundespreis Ecodesign" präsentiert die aktuellen Preisträger und Nominierten des gleichnamigen Wettbewerbs. Der vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt ins Leben gerufene Preis zeichnet innovative Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die sowohl ästhetisch als auch ökologisch überzeugen.

Ideen und Inspirationen rund um die Sortiments- und Ladengestaltung sowie wertvolle Tipps zum Thema Visual Merchandising bieten die Workshops unter dem Titel "Schaufensterdeko live". Sie wurden speziell für Einzelhändler konzipiert und waren in den vergangenen beiden Jahren ein Höhepunkt des Rahmenprogramms.

Interessierte erfahren in der Halle 9.2, wie Schaufenster zur eindrucksvollen Visitenkarte eines Geschäftes werden können. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltungen mit der Visual Merchandising-Trainerin und Buchautorin Karin Wahl liegt auf Produktpräsentationen im Innenraum.
Auf dem gleichen Areal gibt am Messesonntag um 14 Uhr Thomas Brylla vom Institut für Handelsforschung (IFH) interessante Einblicke in das Thema Zusatzsortimente. Dass diese aus dem Fachhandel nicht mehr wegzudenken sind, zeigt unter anderem eine Studie der Messe Frankfurt mit dem Titel "Attraktive Extras - Erfolgreich durch Zusatzsortimente". Auch für solche Ideen zur Ergänzung des Kernsortimentes ist die Tendence der richtige Ort.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr gibt es 2014 eine Neuauflage der Ecostyle. Die separate Fachmesse für nachhaltige Konsumgüter findet parallel zur Tendence statt. An allen vier Messetagen können Fachbesucher in der Halle 9.2 und damit in unmittelbarer Nachbarschaft zur Tendence umweltbewusste Lifestyle- und Designprodukte ordern.

Und am 30. und 31. August gibt es mit der Webchance noch eine dritte Veranstaltung: In der Galleria 1 richtet sich die Fachmesse mit Vortragsforum an Einzelhändler und Dienstleister, die nur über wenig oder gar keine Expertise im Online-Handel und -Marketing verfügen.

Übrigens: Der Zutritt zu Ecostyle und Webchance ist im Eintrittspreis für die Tendence bereits enthaltenn

aus BTH Heimtex 07/14 (Wirtschaft)