Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Kindersichere Sonnenschutz-Bedienung

Der Handwerker muss aufpassen


Sonnenschutzanlagen, die mit umlaufender Schnur oder Kugelkette bedient werden, bergen die Gefahr, dass sich Kleinkinder in der Schlinge verfangen. Um vor solchen Strangulationsgefahren zu schützen, hat die Europäische Kommission die bestehende Vorschrift in Bezug auf Kindersicherheit erweitert. Die verschärfte Norm 13120 unterliegt jetzt dem deutschen Produktsicherheitsgesetz. "Wir müssen an Produkten, die aufgrund ihrer Konstruktion für Kleinkinder bis drei Jahren eine Gefahr darstellen können sowie in den Montage- und Bedienungsanleitungen Warnhinweise anbringen", verweist Imke Röwer, Geschäftsführerin bei Büscher Sonnenschutz in Bielefeld auf die strengen Auflagen, die nun für die Hersteller gelten. Ebenso müsse man die Fachhändler informieren und unterweisen, was sie vor Ort beim Kunden zu beachten haben.

Die korrekte Montage von Sonnenschutzprodukten bekommt damit eine noch wichtigere Bedeutung. Hier ist der Handwerker in der Pflicht. "Wenn ein Schadensfall eintritt, dann sind wir in der Haftung, nicht der Hersteller", benennt Albrecht Hanselmann, Inhaber der Raumausstattung Hanselmann im schwäbischen Steinenbronn das Problem. Es gäbe die Möglichkeit, vom Endkunden einen Haftungsausschluss unterschreiben zu lassen. "Doch das ist nicht praktikabel. Der Kunde kann das gar nicht abschätzen", betont der Raumausstatter-Meister. Für den ausgewiesenen Praktiker ist die Einhaltung der Norm "kindersichere Bedientechnik" ein schwieriges Thema. "Es fehlen noch die cleveren Produkte, die gut und schön sind." Eine Alternative sind für ihn automatisierte Sonnenschutzsysteme mit Batterieantrieb, die jedoch bezahlbar sein müssten.

Neben elektrisch betriebenen Anlagen sind auch verspannte Behänge kindersicher. Als weitere bekannte Sicherheitssysteme werden Spannvorrichtungen und Schnurwickelhaken angeboten. Aktuelle Neuentwicklungen bei den Bedienelementen garantieren ebenfalls Kindersicherheit. Bei einer Kugelkette mit Abreißsystem lösen sich die Kugelhälften und geben die Schlaufe frei. Eine sogenannter Child Safety App, ein Kunststoffteil, bricht bei einer Gewichtsbelastung von 8 kg auseinander. Ohne Schlaufe funktioniert eine Schnur mit Pumpmechanismus. Ganz ohne Schnur und Kette kommt eine Bedientechnik aus, bei der sich der Behang durch eine sanfte Bewegung an der Unterschiene nach oben oder unten ziehen lässt.

Unter kindersicherheit.vis-online.de hat der Verband
innenliegender Sicht- und Sonnenschutz Informationen
zum Thema zusammengetragen.

Informationen zur normgerechten Montage von Produkten und Sicherheitsvorrichtungen können über die Dokumentation des ViS-Verbandes (kindersicherheit.vis-online.de) abgerufen werden.

aus BTH Heimtex 07/14 (Deko, Gardinen, Sonnenschutz)