Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Internetseiten unter der Lupe

Homepages, die Wissen vermitteln

Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen diesmal keine Internetseiten des Handels und Handwerks, sondern solche von Verbänden. Auch sie haben ihren Mitgliedern und Interessenten via Internet viel zu sagen. Auch sie leisten gute IT-Arbeit und machen gelegentlich auch Fehler.

Der Industrieverband Klebstoffe e.V. hat eine neue Webpräsenz und verkündet dies den Fachmedien in der Erwartung, dass sie darüber berichten. Denn das hat zur Folge, dass die Botschaft von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird und - wer weiß? - sich die eine oder andere Firma entschließt, dem Verband beizutreten. Zumindest die Verbandsmitglieder werden daran erinnert, wieder mal diese Homepage aufzurufen. Es wird ihnen ja viel geboten.

Das Parkett-Magazin versteht sich zwar nicht als Medium zur Verbreitung von Botschaften mit werblichen Inhalten. Doch im Rahmen der Serie über Homepages der Branche wird diese Website gerne publiziert, weil sie schlicht gut gemacht ist und sogar Vorbildfunktion erfüllt. Hier ist gestalterisch und inhaltlich nichts auszusetzen. Es lohnt sich, die Seite www.klebstoffe.com aufzurufen.

Oben auf der Seite ist ein Gecko zu sehen. Man kennt diese Tiere aus den tropischen Ländern. Mit ihren saugnapfartig ausgebildeten Zehen sind sie in der Lage, an Wänden und Decken zu laufen. Die Adhäsionskraft macht es möglich. Ein passendes Maskottchen für einen Verband, bei dem es um Klebstoffe geht.

Auf der grauen Fläche der Startseite links sind Wissens- und Anwendungsgebiete aufgeführt. Ein Klick auf die einzelnen Begriffe - und dem Nutzer öffnet sich ein riesiges Spektrum an Informationen. Auch der Verband selber stellt sich hier transparent dar. In der Seitenmitte kann das Video "Faszination Kleben" gestartet werden. Rechts sind mehrere Tools platziert, über welche die User das hier zusammengetragene umfassende Wissen anzapfen können. So zum Beispiel mit dem Leitfaden "Kleben - aber richtig", einem praktischen Tool für Handwerks- und Industriebetriebe. Planung, Entwicklung und Fertigung einer belastbaren Klebeverbindung werden hier Schritt für Schritt dargestellt.

Hinter einem aus Männchen geformten Herz verbirgt sich das Angebot "Wir haben einen Job für Dich", mit dem die Klebstoffbranche um Nachwuchs und Fachkräfte wirbt. Ferner gibt es das Magazin "Kleben fürs Leben" sowie das Handbuch Klebetechnik. Darin sind auf 314 Seiten alle verfügbaren kaufmännischen und technischen Dokumente enthalten - ein Dokumentenarchiv par excellence. Die User können am Bildschirm bequem in diesem Buch blättern oder im Schnellzugriff einzelne Seiten direkt aufrufen. Außerdem gibt es auf der Website auch Verlinkungen zu Twitter und YouTube.

Das alles ist für den halbwegs IT-erfahrenen User leicht aufzurufen. Über ein Mitglieder-Login kann noch mehr Wissen abgerufen werden. Das Ganze mutet wie eine Enzyklopädie über Klebstoffe an. Wenn es eingangs heißt "Wir hoffen, Ihnen auf diesen Seiten eine Menge Informationen bieten zu können", dann ist diese Formulierung untertrieben. Was heißt "hoffen"? Mit Fug und Recht kann es heißen: "Wir bieten Ihnen auf dieser Seite eine Menge Informationen rund um das Produkt Klebstoffe".

Parkettlegersuche einfach gemacht

ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

www.klebstoffe.com

Der Gecko ist nicht nur ein Gag, sondern führt direkt zum Thema. Die gesamte Seite bietet Wissensvermittlung pur.
ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

www.zv-parkett.de

Hier können u.a. auch Parkettleger in der Nähe des Wohnortes gesucht werden. Nur die Internetseite selbst muss erst gefunden werden.
ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

www.parkettleger-portal.de

Das Parkettleger-Portal ist eine speziell auf die Suche von Parkettlegern ausgerichtete Internetseite.

Schauen wir uns die Internetseite des Zentralverbandes Parkett und Fußbodentechnik unter www.zv-parkett.de an. Es beginnt mit einer Vorschaltseite. Sie ist in die weiterführenden Themenbereiche "Aktuelles und Termine", "Fachbetriebe in Ihrer Nähe" und "Business und Partner" gegliedert. Ein Klick auf den ersten Bereich öffnet eine Seite des Hauptmenüs, die im Wesentlichen von aktuellen Verbandsmitteilungen bestimmt wird, derzeit 32 an der Zahl. Wobei jede Mitteilung nur kurz angetippt ist. Der Klick auf "Lesen Sie mehr" führt zur vollständigen Fachinformation. Natürlich müssen diese Infos laufend aktuell gehalten werden.

"Fachbetriebe in Ihrer Nähe" ist der mittlere Block beschrieben. Also eine direkte Ansprache an Privatpersonen. So heißt es denn auch ein Klick weiter: "So finden Sie unsere Mitglieder". Wer also einen Parkettleger-Betrieb sucht, ist hier richtig am Platz. Was durch Eingabe der Postleitzahl und Angabe, in welcher Entfernung vom Wohnort gesucht werden soll, problemlos gelingt. Die gefundenen Parkettleger sind mit Firmennamen, Ort und Entfernung in km angegeben. Ein weiterer Klick auf das Blaue "i" neben der gewünschten Firma - und es stehen weitere Infos einschließlich Lageplan zur Verfügung. Das klappt alles bestens.

Aber ist diese Vorgehensweise für renovierungswillige Verbraucher, die einen Parkettanbieter bzw. Verlege-Betrieb suchen, auch praktikabel? Welche Verbraucher kennen schon die Internetseite des Verbandes oder den Namen Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik? Denn nur auf dieser Seite gelangen sie zu den gewünschten Informationen.

Gesucht wird in der Regel über Google. Mit der Eingabe "Parkett" liefert die Suchmaschine Hunderte von Parkettbetriebe quer durch die Republik. Bei dem Begriff "Parkettverlegung" ist es ähnlich. So kommt der User nicht ans Ziel.

Wie es gehen kann, macht das Parkettleger-Portal vor. Das ist bei Google derzeit an fünfter Stelle nach vorheriger Eingabe "Parkettleger" zu finden oder direkt bei www.parkettleger-portal.de. Auf dieser Seite ist links eine Liste der Bundesländer aufgeführt, über die es weiter zu den Parkettbetrieben geht. Für Berlin sind es 58, für Baden-Württemberg 29 und so fort. Die Anzahl der Betriebe und Dichte in einigen Ländern ist jedoch noch zu gering. Doch das Prinzip gefällt. Besonders die Schnellsuche. Nach Eingabe der Postleitzahl erscheinen die Betriebe in der Nähe.

Wie wäre es, wenn der Zentralverband ein zweites Portal ins Netz stellte, etwa mit dem Stichwort: "Parkettleger in Ihrer Nähe". Hier könnten alle Mitgliedsbetriebe mit ihren Kontaktdaten in das System eingeordnet werden, so dass die User auf der Suche nach einem geeigneten Parkettbetrieb in ihrem Umkreis beginnen können und schnell fündig werden. Schneller jedenfalls als über die offizielle Verbandsadresse. Die wäre dann ausschließlich für die Mitgliedsbetriebe, für die Innungen und für das interne Verbandsgeschehen da.

Bei allen hier genannten drei Homepages steht die sachliche Information im Vordergrund. Gestalterische Höhenflüge fehlen, müssen aber auch nicht sein. Das Layout des Industrieverbandes Klebstoffe gefällt am besten. Es ist klar strukturiert und übersichtlich.

aus ParkettMagazin 05/14 (Marketing)