Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Xella

Trockenbau und Kalk im Plus – Baustoffe verlieren


Während die Xella-Geschäftseinheiten Kalk (Fels) und Trockenbau (Fermacell) ihre Umsätze leicht steigern konnten, haben die Baustoffe mit den Marken Ytong und Hebel das Geschäftjahr 2013 belastet. Der Umsatz blieb mit 1,254 Mrd. EUR unter dem Vorjahr (1,283 Mrd.EUR). Das operative Ergebnis (EBITDA) ging von 217 Mio. auf 196 Mio. EUR zurück. Dies ist auf Einmalaufwendungen für neue Werke in Santander und Calbe sowie den Auf- und Ausbau zusätzlicher Vertriebsaktivitäten zurückzuführen.

Mit Blick auf die Geschäftseinheiten verteilte sich der Umsatz der Xella-Gruppe 2013 folgendermaßen: 62 % der Umsatzanteile entfielen auf Baustoffe, 22 % auf die Geschäftseinheit Kalk und 16 % auf den Trockenbau.


aus FussbodenTechnik 05/14 (Wirtschaft)